Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


„Quantensprung“ in der Handmessmittel-Entwicklung

: Mitutoyo


Eine Verkürzung der Messzeiten um mehr als die Hälfte realisiert die weltweit erste digitale Bügelmessschraube mit zwei Millimeter Spindelsteigung pro Skalentrommelumdrehung. Das von Mitutoyo entwickelte „QuantuMike“ absolviert selbst so komplexe Aufgaben wie das einhändige Messen an mehrfach abgestuften zylindrischen Werkstücken um rund 50 Prozent schneller als übliche digitale Geräte.

6650
Erhältlich sind die neuen Geräte in zwei Modellvarianten mit Messbereichen von 0—25 sowie 25—50 Millimetern, jeweils mit und ohne Datenausgang.

Erhältlich sind die neuen Geräte in zwei Modellvarianten mit Messbereichen...

Anders als diese mit ihrer Spindelsteigung von gemeinhin 0,5 Millimeter pro Skalentrommelumdrehung, schafft QuantuMike mit zwei Millimetern die vierfache Distanz. Und das sogar bei höherer Präzision: mit Fehlergrenzen von 2 µm geht die Bügelmessschraube deutlich über die in der DIN 863 definierten Anforderungen an die Genauigkeit hinaus.

Die vergrößerte Gewindesteigung wird durch weitere komfort- und leistungsbetonte Merkmale begleitet. So unterstützt der patentierte Ratschentrommelmechanismus das stabile Messen bei unterschiedlichen Anwendungen, zum Beispiel bei Einhandbedienung oder Ständeranwendungen. Die Ratsche kann sowohl über die Trommel als auch über den Schnelltrieb bedient werden.

Bemerkenswert ist weiterhin die mit Schutzart IP65 sehr hohe Resistenz von QuantuMike gegen Staub- und Wassereinwirkung. Hinzu kommt die „Coolant Proof“-Bauweise von Mitutoyo, die extreme Materialbeständigkeit gegen Emulsionen, Öle, Fette und Kühlmittel bietet. Dank dieser Eigenschaften eignet sich die QuantuMike ideal auch für den Einsatz in Maschinenanwendungen mit ihren hoch belastenden Arbeitsbedingungen. Die hohe IP-Schutzart der Mitutoyo-Neuheit wird auch von unabhängiger Expertenseite durch entsprechende Prüfzertifikate der TÜV Rheinland Group bestätigt.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Messtechnik

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren