Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


250.000er Marke geknackt

Die InterCAM-Deutschland GmbH ist einer der weltweit führenden Distributoren der CAD/CAM-Software Mastercam. Im April 2018 realisierte das Unternehmen bei der Stangl & Co. Präzisionstechnik GmbH die 250.000ste Installation.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe230/16127/web/IMG_1665_Arbeitsplatz.jpg
Im April 2018 realisierte InterCAM bei der Stangl & Co. Präzisionstechnik GmbH die 250.000ste Installation von Mastercam.

Im April 2018 realisierte InterCAM bei der Stangl & Co. Präzisionstechnik GmbH...

Das Unternehmen Stangl & Co. Präzisionstechnik GmbH mit Sitz in Roding und Waldmünchen fertigt kundenspezifische Präzisionsteile vom Prototypenbau bis hin zur Serienfertigung für verschiedene Branchen wie Automobilindustrie, Motorsport, Elektrotechnik, Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik sowie Werkzeug- und Formenbau. Zu Ihren Kernkompetenzen gehören Fräsen, Drehen, Flach-, Rund- und Profilschleifen, Honen, 3D-Druck und das Draht- und Senkerodieren.

Johann Stangl und Stefan Kulzer gründeten die Firma im Jahr 1988, welche heute rund 350 Mitarbeiter innerhalb der Stangl & Kulzer Gruppe beschäftigt und sich seitdem auf dem Erfolgskurs befindet. Mastercam begleitet zusammen mit dem deutschen Mastercam-Reseller Unicam Software GmbH die Firma bereits seit 1993 bei ihrem Erfolg.

Die InterCAM-Deutschland GmbH ist einer der weltweit führenden Distributoren der CAD/CAM-Software Mastercam. Das Unternehmen verfügt über ein qualifiziertes und hochmotiviertes Vertriebsnetz. Für den deutschen Distributor InterCAM steht ihr Kunde an erster Stelle. Sie sieht sich nicht nur als lösungs- und serviceorientierter Distributor, sondern auch als vertraulicher Partner, der eine langjährige Partnerschaft fokussiert.

Andreas Stute, Geschäftsführer der InterCAM-Deutschland GmbH, ist stolz, dass die 250.000ste Installation bei einem Kunden seiner Vertriebspartner erfolgte: „Für uns ist das ein Grund, uns doppelt zu freuen: Zum einen haben wir die 250.000ste Lizenz mit einem sehr großen Abstand auf unsere Marktbegleiter erreicht, was unseren technischen Vorsprung widerspiegelt. Zum anderen ist es ein tolles Gefühl, dass genau diese Lizenz nach Deutschland geht. Ich werte das als deutliches Zeichen für den innovativen deutschen Markt. Unsere Software ist immer auf dem
/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe230/16127/web/IMG_1641_mit_Geschenk.jpg
v.l.n.r.: Markus Hackenberg (Geschäftsführer Unicam Software GmbH), Robert Heitzer (Leiter NC-Programmierung), Stefan Kulzer (Geschäftsführer Stangl & Co GmbH Präzisionstechnik), Andreas Stute (Geschäftsführer InterCAM-Deutschland GmbH), Manfred Ritzer (Vertrieb Unicam Software GmbH), Marc Böger (Projektmanagement InterCAM-Deutschland GmbH).

v.l.n.r.: Markus Hackenberg (Geschäftsführer Unicam Software GmbH), Robert...

Stand der Technik. Beispielsweise durch eine enge Zusammenarbeit mit namhaften Werkzeug- und Maschinenherstellern sowie Berücksichtigung von Kundenwünschen ist Mastercam in die Weiterentwicklung diverser Technologien aktiv involviert und kann die so gewonnenen Erkenntnisse in die Software einfließen lassen. Das hilft unseren Kunden, ihren Wettbewerbsvorteil auszubauen.“

Sportwagen aus Carbon – gefräst mit Mastercam

Die Roding Automobile GmbH, als Teil der Stangl & Kulzer Gruppe, ist ein international agierendes Technologie-Unternehmen im Bereich Leichtbau und Elektromobilität. Als erfahrener Dienstleister entwickeln, konstruieren und fertigen sie funktionsfähige Prototypen sowie zukunftsorientierte Konzeptfahrzeuge mit Leichtbaustrukturen aus Carbon mit Elektroantrieb und somit auch den Roding Roadster.

Die Stangl & Co. Präzisionstechnik GmbH fertigt Teile für den Roding Roadster – einem Carbon-Leichtbau Sportwagen der Extraklasse. Hierfür ist eine hochpräzise Fertigung der Bauteile des Sportwagens wie z. B. der Querlenker und der Radträger unerlässlich. „Mastercam ist dafür der richtige Partner, denn unsere Software bietet, was ein gutes CAM-System bieten soll: eine anwenderoptimierte, schnelle und zuverlässige Programmierung“, erläutert Andreas Stute. „Mastercam ist ein Hochleistungs-CAM System das unsere täglich wechselnden Anforderungen vor allem im 5-Achs-Fräsbereich ganzheitlich erfüllt und abdeckt“, erklärt Stefan Kulzer.

Anschließend wird die Endmontage des Fahrzeugs in Handarbeit
/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe230/16127/web/250k_Mastercam_License_RodingRoadster_Car_1.jpg
Der Roding Roadster: Sportwagen aus Carbon – gefräst mit der CAD/CAM-Software Mastercam.

Der Roding Roadster: Sportwagen aus Carbon – gefräst mit der CAD/CAM-Software...

vollendet. Die präzise Verarbeitung und die Liebe zum Detail sorgen beim Roding Roadster für ein erstklassiges Fahrerlebnis.

Die Geschichte des Roding Roadsters hat mit der Entwicklung von neuen Technologien und dem Bau von Prototypen in Zusammenarbeit mit Unternehmen der Automobilbranche begonnen. Die bei Prototypen eingesetzten Technologien und dadurch gewonnenen Erkenntnisse wurden anschließend für den Bau des Roding Roadsters verwendet. Somit entstand ein hochinnovativer Sportwagen, der den Namen Roding Roadster bekommen hat.

Das Fahrzeug verfügt über 320 PS und wiegt unter 950 kg. Seine starke PS-Leistung und sein Leichtbaukonzept ermöglichen dem Roadster spektakuläre Beschleunigungswerte und hohe Kurvengeschwindigkeiten. Für den Roadster sind jedoch nicht nur die inneren Werte, sondern auch die Äußeren von großer Bedeutung. 120 kg Carbon schmücken den Sportwagen und verleihen ihm noch mehr Exklusivität.

Eine Zahl, die für sich spricht

„Mastercam stellt ein breites Paket für verschiedene Zerspanungsarten zur Verfügung, das auch ein hervorragendes Preisleistungsverhältnis gegenüber anderen CAM Systemen aufweist. Die 25jährige partnerschaftliche Zusammenarbeit und Treue ist der beste Beweis für das Mastercam CAM-System“, so Stefan Kulzer.

Wie beim Roding Roadster ist die CAD/CAM-Software Mastercam auch in vielen anderen innovativen Projekten in über 75 Ländern im Einsatz.
Die Software feiert dieses Jahr ihr 35. Jubiläum. Die 250.000ste Installation ist für den deutschen Distributor InterCAM-Deutschland GmbH und dem amerikanischen Software-Hersteller CNC Software Inc. mit Sitz in Tolland, Connecticut ein weiterer Grund zum Feiern. Mit der verkauften Lizenz für die 250.000ste Installation unterstreicht Mastercam erneut ihre starke Marktposition und hebt sich von anderen CAD/CAM-Produktanbietern deutlich ab.

„Die 250.000 ist für uns keineswegs ein Zeichen, uns auszuruhen, ganz im Gegenteil: Sie ist für uns eine Motivation, unseren Kunden weiterhin die beste Lösung mit dem besten Service zu bieten. Wir haben bereits die nächste Zahl anvisiert und freuen uns auf weitere langjährige Partnerschaften“, so Andreas Stute, Geschäftsführer der InterCAM-Deutschland GmbH.



Im April 2018 realisierte InterCAM bei der Stangl & Co. Präzisionstechnik GmbH die 250.000ste Installation von Mastercam.
v.l.n.r.: Markus Hackenberg (Geschäftsführer Unicam Software GmbH), Robert Heitzer (Leiter NC-Programmierung), Stefan Kulzer (Geschäftsführer Stangl & Co GmbH Präzisionstechnik), Andreas Stute (Geschäftsführer InterCAM-Deutschland GmbH), Manfred Ritzer (Vertrieb Unicam Software GmbH), Marc Böger (Projektmanagement InterCAM-Deutschland GmbH).
Der Roding Roadster: Sportwagen aus Carbon – gefräst mit der CAD/CAM-Software Mastercam.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
CAM-Software, Branche aktuell

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe232/17118/web/Wedco_(3).jpgWerkzeuganbieter mit höchster Lösungskompetenz
Wedco Tool Competence präsentierte auf der AMB 2018 vor allem branchenspezifische Werkzeuge und stellte dabei seine projektbezogene Lösungskompetenz ins Zentrum. Grund genug, um Verkaufsleiter Dominik Jurin über die geänderten Anforderungen im Werkzeugsektor sowie die nochmals geschärfte Ausrichtung des österreichischen Zerspanungsspezialisten zu sprechen. Das Gespräch führte Ing. Robert Fraunberger, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren