Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


ADDKON: Branchenüberblick kompakt

: x-technik


Am 6. Und 7. Juni findet die ADDKON 2019, die Fachkonferenz für Additive Fertigung des Fachverlags x-technik, in St. Wolfgang im Salzkammergut statt. Die Teilnehmer lernen die gesamte Bandbreite der additiven Fertigungsverfahren entlang der Prozesskette kennen und haben die Möglichkeit, ihr Netzwerk mit erfahrenen Experten aus der Branche zu erweitern. Von Georg Schöpf, x-technik

DO-X teatro Plenum Kino.jpg
Es ist richtig: Veranstaltungen zum Thema Additive Fertigung gibt es mittlerweile zahlreiche. Und doch: Wohin wendet sich ein Unternehmer oder Produktionsleiter, der gerade erst damit beginnt, sich mit der Materie auseinanderzusetzen und wissen will, auf welche grundlegenden Dinge zu achten ist, welche Verfahren es überhaupt auf dem Markt gibt und was man sich von den jeweiligen Verfahren und Lösungen erwarten oder erhoffen darf.

Guter Rat ist da leider, wie so oft, teuer. Teuer, weil Unklarheit darüber besteht, in welche Form von Beratung, Weiterbildung oder Dienstleistung Zeit und Geld investiert werden soll. Besteht gar der Wunsch nach eigener Maschinentechnologie, scheint der Dschungel an Möglichkeiten nahezu undurchdringlich.

Wo soll man Basisinformation in geballter Form herbekommen? Wo kann man sich mit möglichen Aspiranten für Unterstützung ungezwungen und auf Augenhöhe vernetzen?

Die Qual der Wahl

Messen scheinen eine Möglichkeit, bieten jedoch häufig ein Übermaß an Varianz, die es schon wieder erfordert, ein gewisses Mindestmaß an Vorwissen mitzubringen, um sich nicht gänzlich zu verlieren. Fachveranstaltungen gehen mittlerweile häufig schon sehr in die Tiefe und ins Detail bestimmter Technologien und Anwendungen, sodass
es für den Themen-Einsteiger schon nach kurzer Zeit schwer wird, die für das eigene Unternehmen erforderliche Kerninformation zu extrahieren.

Als technischer Fachverlag versuchen wir, in unseren Medien Informationen anschaulich und übersichtlich zu präsentieren. Verständlich genug, damit auch der Einsteiger die Chance hat, ins Thema vorzudringen und trotzdem fachlich tief genug, damit auch der Experte einen Nutzen daraus ziehen kann.

Information und Netzwerk in einem

Mit genau diesem Anspruch sind wir auch an die Planung der Fachkonferenz ADDKON herangegangen. Wir geben einen Überblick über das Thema Additive Fertigung: Wo stehen wir heute wirklich, wie sehen die aktuellen Entwicklungen und Trends aus und wo sind die Grenzen und Stolpersteine, die sich einem in den Weg legen können?

Daneben bilden wir die gesamte Prozesskette der Additiven Fertigung ab. Vom Design bis zum Finish des fertigen Teils. Und das alles über die gesamte Bandbreite der Verfahren.

Wir stellen dar, welche Verfahren für welche Anwendungen infrage kommen, welche Werkstoffe verfügbar und welche in Entwicklung sind. Ebenso zeigen wir auf, auf welche Software-Tools man in diesem Umfeld zugreifen kann und welche wirtschaftlichen Aspekte zum Tragen kommen.

Das ist nur ein kleiner Auszug der Fülle an Informationen, die den Teilnehmern auf der ADDKON geboten werden. Neben den Informationen
bietet die Veranstaltung auch reichhaltige Möglichkeiten um das persönliche Netzwerk zu erweitern.

Brancheneinstieg leicht gemacht

Es trifft sich auf der Veranstaltung das Who-is-who der Additiven Fertigung. Für die „alten Hasen“ der Branche ein willkommenes Familientreffen, bei dem man sich über aktuelle Trends austauschen kann und für die Neueinsteiger eine hervorragende Möglichkeit, die relevanten Player im Markt kennenzulernen und persönlich von deren Erfahrung zu profitieren. Über 30 Aussteller bieten die Möglichkeit, sich einen Branchenüberblick der Sonderklasse zu verschaffen. Es finden sich darunter Maschinen- und Anlagenhersteller, Materiallieferanten, Dienstleister, Beratungsunternehmen und erfahrene Pioniere der Additiven Fertigung sowie Newcomer mit innovativen Ideen und Lösungen. Eine Mischung, die für jeden einen Mehrwert bringt, wie wir meinen.

www.addkon.at



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Veranstaltungen

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe283/19722/web/IMG_1715.jpgGenial einfach, einfach genial
Wir sprachen mit Günther Koch, Product Management Turning Central Europe bei Sandvik Coromant, über die Praxis-Ergebnisse von PrimeTurning bzw. dem Stechen mit der Y-Achse sowie neue Produkte.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren