Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Anwendungsorientierte Entwicklung

: Hurco


Hurco stellt sein neues 5-Achs-Bearbeitungszentrum mit integriertem Dreh-Schwenktisch auf der EMO vor. Mit dem im Mono Frame Design ausgelegten Modell VCX 600i können große Präzisionsteile mit komplexen Konturen bearbeitet werden. Und die neue Steuerung Max5 vereint effizienzorientierte Neuerungen mit dem vorhandenen Nutzen: Wie bereits in Version 4 ist sie komplett auf die Leistungsdaten der Maschinen ausgerichtet.

/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe122/8147/web/Hurco009.jpg
Das neue 5-Achs-Bearbeitungszentrum VCX 600i von Hurco: Die 45°-Tür ermöglicht ergonomisches Arbeiten am Maschinentisch ohne Störkante durch Gegenlager. Mit den Türen wird auch die Kabinendecke geöffnet und die Kranbeladung ermöglicht.

Das neue 5-Achs-Bearbeitungszentrum VCX 600i von Hurco: Die 45°-Tür ermöglicht...

Ein Gegenlager mit Bodenauflage am Schwenktisch sichert die Genauigkeit bei schwerer Zerspanung: Die auftretenden Kräfte werden direkt in den Boden abgeleitet und Vibrationen auf ein Minimum reduziert. Auf diese Weise entsteht eine hohe Grundstabilität, die ein erhöhtes Zerspanungsvolumen mit gleichbleibender Präzision bei Schlichtvorgängen ermöglicht. Der Tisch ist achteckig ausgelegt. Damit sind die kompletten 600 mm Spanndurchmesser als Arbeitsfläche nutzbar – ein Zehntel mehr Fläche als bei einem runden Maschinentisch. Dort können von 600 mm nur 540 mm als Arbeitsfläche genutzt werden. Der Tisch ist mit einem vorgespannten Schneckengetriebe und einem direkten Messsystem ausgestattet. Optional kann eine 4-flutige Drehdurchführung eingesetzt werden.

Die Maschine erreicht eine sehr hohe Zerspanungsgenauigkeit durch ihre Tischkonstruktion. Schwingungen werden durch ein Maschinenbett aus Hydropol zusätzlich gedämpft. Dies bestätigt eine Untersuchung der TU Wien. Der Vorteil für den Kunden ist, dass ein Maschinenbett aus Hydropol die Maschinensteifigkeit erhöht und die Oberflächengüte der bearbeiteten Flächen verbessert.

Starker Antrieb

Das Model VCX 600i arbeitet mit einer Motor-Spindel (16 kW starker Antrieb) mit 12.000 min‐1. Es verfügt über ein Bearbeitungsdrehmoment von 109 Nm. Durch eine bessere Kraftübertragung schließt die Direct-Drive-Technologie Vibrationen aus, sorgt für einen absolut ruhigen
/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe122/8147/web/Hurco030.jpg
Max5 vereint effizienzorientierte Neuerungen mit dem vorhandenen Nutzen: Die neue Steuerung ist komplett auf die Leistungsdaten der Maschinen ausgerichtet.

Max5 vereint effizienzorientierte Neuerungen mit dem vorhandenen Nutzen: Die...

Lauf, ermöglicht höhere Drehzahlen und verbessert so die Oberflächenqualität der bearbeiteten Werkstücke.

Ein direktes Wegmesssystem überwacht alle Bewegungen und der Werkzeugwechsler bietet im Standard 40 Werkzeugplätze. Optimale Zugänglichkeit durch 45°-Türen und minimal gehaltene Störkanten verbessern die Arbeitsergonomie am Maschinentisch. Mit den Türen wird auch die Kabinendecke geöffnet und damit die Beladung des Tisches per Kran ermöglicht.

Maximal an Anwenderpraxis und -bedarf ausgerichtet

Hurco bietet mit WinMax eine schnelle und intuitiv bedienbare Dialogsteuerung für ihre Maschinen an. Sie ist selbsterklärend, so dass eine kurze Einführung auch fremdsprachiger oder angelernter Mitarbeiter zum Erfassen der Funktionsweise genügt. Jetzt wurde die Version Max4 der zugehörigen Hardwaresteuerung umfassend überarbeitet. Die neue Generation Max5 enthält viele weitere Pluspunkte hinsichtlich Vielseitigkeit und Bedienfreundlichkeit.

Das betrifft die intuitive Bedienung über wenige Tasten ebenso wie die klar strukturierte Benutzeroberfläche. Die Kombination aus umfassenden Grafikmöglichkeiten, schneller und zugleich sicherer Programmierung auch komplexer Definitionen sowie einer hochwertigen
/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe122/8147/web/VCX_600i.jpg
Neues CNC 5-Achs-Bearbeitungszentrum VCX 600i von Hurco.

Neues CNC 5-Achs-Bearbeitungszentrum VCX 600i von Hurco.

Steuerungs-Software ermöglicht eine Ertragsoptimierung und damit große Wirtschaftlichkeit.

„Unsere Produkte orientieren sich komplett am Anwenderbedarf. Daher ist ihre Bedienung maximal komfortabel und effektiv gehalten“, sagt Michael Auer, Geschäftsführer der Hurco GmbH.

Fokus auf verbesserte Visualisierung und ergonomischere Bedienbarkeit

Verbessert wurde die Visualisierung durch einen erheblich größeren Bildschirm. Statt 12 Zoll wie bei Max4 misst er 19 Zoll – die Auflösung erreicht 1.280 x 1.024 Pixel statt 800 x 600. Für die ergonomische Bedienbarkeit der neuen Steuerung sorgen Override-Drehknöpfe aus gebürstetem Edelstahl, die ausziehbare QWERTY-Tastatur mit Trackball sowie individuelle Einstellungsmöglichkeiten für die Neigung der Tastatur. Viele Werkzeugmaschinen von Hurco erweisen sich mit der neuen Steuerung als wahre Platzwunder aufgrund ihrer versenkbaren Konsolen bei den meisten Modellen. Das abnehmbare elektronische Handrad mit LCD-Anzeige erhöht die Praktikabilität.

Erweiterte Möglichkeiten schaffen zwei USB-Anschlüsse sowie ein einklappbarer Zweitbildschirm mit Edelstahl-Scharnieren und integrierten Kabelkanälen. Der digitale Potentiometer hat jetzt noch mehr Potenzial bei den Funktionen Vorschub, Eilgang und Spindeldrehzahl. Sicherheit und Langlebigkeit wurden ebenfalls praxisorientiert erhöht: Der Tastatur der Max5 aus ABS-Polycarbonat
können Lösungsmittel nun nichts mehr anhaben.


Das neue 5-Achs-Bearbeitungszentrum VCX 600i von Hurco: Die 45°-Tür ermöglicht ergonomisches Arbeiten am Maschinentisch ohne Störkante durch Gegenlager. Mit den Türen wird auch die Kabinendecke geöffnet und die Kranbeladung ermöglicht.
Max5 vereint effizienzorientierte Neuerungen mit dem vorhandenen Nutzen: Die neue Steuerung ist komplett auf die Leistungsdaten der Maschinen ausgerichtet.
Neues CNC 5-Achs-Bearbeitungszentrum VCX 600i von Hurco.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Bearbeitungszentren, Dreh-Fräszentren, EMO

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren