Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Bearbeitung von Stangen mit großem Durchmesser

Yamazaki Mazak kombiniert Maschinen seiner Produktreihe INTEGREX mit einem Werkstückentlade- und -fördersystem des Typs BARTAC für effiziente Handhabung der fertig bearbeiteten Teile. Als wirtschaftliche Maschine für die Herstellung komplexer Kleinteile ist die INTEGREX i-100 BARTAC ST mit zwei Drehspindeln und einer Frässpindel für die uneingeschränkte 5-Achsen-Bearbeitung ausgerüstet.

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18414/web/INTEGREX_i-100_BARTAC_ST.jpg
Die INTEGREX i-100 BARTAC ST ist für die Bearbeitung runder und quadratischer Werkstücke in einer Aufspannung geeignet.

Die INTEGREX i-100 BARTAC ST ist für die Bearbeitung runder und quadratischer...

Die Multi-Funktions-Maschine wird über die SmoothX CNC-Steuerung bedient und verfügt über einen großen Bearbeitungsbereich. Sie überzeugt durch eine kompakte und ergonomische Bauweise sowie hohe Leistung und Präzision. Mit ihr können in einer Aufspannung ausgehend vom Ausgangsmaterial runde und prismatische Werkstücke gleichermaßen bearbeitet werden.

Die Hauptspindel und die 2. Spindel der INTEGREX i-100 sind jeweils für hohe Drehzahlen bis 2.000 min-1 bzw. 6.000 min-1 ausgelegt, während der Fräskopf mit bis zu 12.000 min-1 betrieben werden kann. Zur weiteren Ausstattung der Maschine gehören ein automatischer Werkzeugwechsler und ein Magazin für 36 Werkzeuge, wobei letzteres wahlweise auch mit 72 Werkzeugen angeboten wird.



Großer Stangendurchlass

Das intelligente Stangenladesystem der Maschine führt die Stange automatisch um genau die richtige Länge durch das Spannfutter in die Maschine, so dass Stangenreste auf ein Minimum verringert werden. Das Besondere an der Maschine ist aber ihr außergewöhnlich großer Stangendurchlass für Stangen mit einem Durchmesser bis zu 102 mm. Damit lassen sich unterschiedlichste Teile fertigen, insbesondere auch 70-mm-Vierkantmaterial oder Strangpressprofile.

  • flag of at Yamazaki Mazak Niederlassung Österreich
  • Eberhard Fugger Str. 3
  • A-5020 Salzburg
  • Tel. +43 800 700 714
  • www.mazak.at


Bericht in folgenden Kategorien:
Dreh-Fräszentren, Komplettbearbeitung

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren