Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Beratungsleistung – individuell und produktneutral

: Proxia


PROXIA erweitert sein Produktportfolio um eine Beratungs-Dienstleistung und bietet damit die Möglichkeit, Potenziale zur effizienten Betriebszeit-Nutzung aufzudecken.

/xtredimg/2014/Automation/Ausgabe85/4009/web/PROXIA-Prozess-Consulting.jpg
PROXIA Prozess-Consulting – mit der OEE-Methode.

PROXIA Prozess-Consulting – mit der OEE-Methode.

Potenziale in der Produktion miteinander aufspüren – das steht im PROXIA Workshop im Fokus, bei dem firmeninterne Mitarbeiter und langjährig branchenerfahrene PROXIA Prozess-Consultants gemeinsam einen individuellen Fragekatalog im Rahmen der Analyse erarbeiten. Gerade dieses Miteinander garantiert passgenaue Ergebnisse in den unternehmerspezifischen Produktionsprozessen – unabhängig von den im Einsatz befindlichen Lösungen.

Mit der OEE-Methode zu ganzheitlichen Optimierungsszenarien

Aus den Ergebnissen der Analyse entstehen durch die PROXIA-Produktkompetenz, zusammen mit der jahrelangen Erfahrung in der Umsetzung von IT-Infrastrukturen, ganzheitliche Optimierungsszenarien. Zur Analyse kommt ein sehr hilfreiches wie in der Praxis bewährtes Tool – die OEE-Methode – zum Einsatz.

Die OEE-Kennzahl ist eine Messgröße, mit der Verluste einer Maschine aufgedeckt werden können. Sie beantwortet Fragen wie: „Warum wurden nicht 100 % der verfügbaren Betriebszeit, der geplanten Geschwindigkeit und der Teile in der definierten Qualität erreicht?“ Zudem wird zusätzlich eine individuelle Wirtschaftlichkeitsbetrachtung (ROI) erarbeitet.

Bei der Präsentation der Ergebnisse setzt PROXIA
auf Individualismus. Sie kann stufenweise erfolgen – von der Überzeugungsarbeit im Kreis der Entscheider bis hin zur Motivationspräsentation für die Mitarbeiter.

Management-Summary – „Fahrplan für die Umsetzung“

„Mit nach Hause“ nimmt der Produktionsverantwortliche eine detaillierte Zusammenfassung mit einem individuellen Analyse-, Zielsetzungs- und Maßnahmenplan. Eine Umsetzung der Prozessoptimierung mit dem Management-Summary als Leitfaden in der Hand, kann Schritt für Schritt erfolgen – in Eigenregie, wenn möglich oder aber auch mit kompetentem Fachpersonal und unter Einsatz professioneller Software-Lösungen.

www.proxia.com


Zum Firmenprofil >>



Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe283/19722/web/IMG_1715.jpgGenial einfach, einfach genial
Wir sprachen mit Günther Koch, Product Management Turning Central Europe bei Sandvik Coromant, über die Praxis-Ergebnisse von PrimeTurning bzw. dem Stechen mit der Y-Achse sowie neue Produkte.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren