Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


BeSt³ – die Messe für Beruf, Studium und Weiterbildung

: x-technik


An der BeSt³ kommt niemand vorbei – sie ist ein Muss für all jene, die sich für ein Studium, eine Ausbildung, einen Berufseinstieg oder auch „nur“ für einen Sprachkurs interessieren.

/xtredimg/2018/Wanted/Ausgabe246/15995/web/imm033_32.jpg
Die Fülle an Informationen macht die BeSt³ unverwechselbar und unverzichtbar.

Die Fülle an Informationen macht die BeSt³ unverwechselbar und unverzichtbar.

Die Fülle an Ausstellern und Informationen macht die BeSt unverwechselbar und unverzichtbar. Die Kernthemen der BeSt³ sind durch die hochgestellte 3 symbolisiert: Beruf, Studium und Weiterbildung.

Beruf

Informationen über den direkten Berufseinstieg nach der Matura, die aktuelle Arbeitsmarktsituation oder über alte und neue Lehrberufe geben AMS, BIZ und zahlreiche Berufs- und Interessenvertretungen. Unternehmen der Privatwirtschaft stellen ihre innerbetrieblichen Qualifikationsprogramme vor, suchen aber auch gezielt nach potentiellen Mitarbeitern.

Studium

Die österreichischen Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten, Akademien und Kollegs geben Auskünfte über die von ihnen angebotenen Studien. Allgemeine Hilfestellung zur Orientierung geben zentrale Beratungsstellen der Ministerien, die Österreichische Hochschülerschaft etc.

Weiterbildung

Ob berufsbegleitendes Studium, ob Zusatzausbildung und Höherqualifizierung oder ob persönliche Horizonterweiterung – Beratungszentren für Weiterbildung, Volkshochschulen, WIFI oder BFI stellen sich ebenso den Fragen der Besucher wie Universitäten mit berufsbegleitenden Angeboten oder
Anbieter mit maßgeschneiderten Nischenangeboten.

www.bestinfo.at

Die Fülle an Informationen macht die BeSt³ unverwechselbar und unverzichtbar.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Berufsinfomessen

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren