Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Bohren im High-End-Bereich mit WTX Feed und WTX Speed

: Ceratizit


Zwei performancestarke Werkzeuge von WNT wurden einem Upgrade unterzogen und können nun mit verbesserten Leistungsmerkmalen eingesetzt werden: Der WTX Speed und der WTX Feed. Beide sind bereits bekannt im Bereich der Hochleistungsbohrwerkzeuge und punkten nun durch noch mehr Leistungsfähigkeit.

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe278/17592/web/PIC_IMG_DRI_Update-Feed-Schneide.jpg
Die goldene Dragonskin-Beschichtung sorgt beim WTX Feed zu einem noch sichereren Bohrprozess und einer Standzeitverbesserung.

Die goldene Dragonskin-Beschichtung sorgt beim WTX Feed zu einem noch sichereren...

Der Name WTX Speed steht schon immer für extrem hohe Schnittgeschwindigkeiten und Standzeiten. Durch eine innovative Veränderung in der Geometrie ist es nun gelungen, die Leistungsfähigkeit des Hochgeschwindigkeitsbohrers zu verbessern. Neben einer optimierten Schneidkantenform und Schneideckenausführung verfügt der WTX Speed nun über ein feinstgeschliffenes Nutprofil, das eine schnellere Späneabfuhr ermöglicht. Seine robuste und belastbare Schneide in Verbindung mit der neuentwickelten, universellen Dragonskin-Beschichtung DPX14S, die sich durch einen besonders niedrigen Reibkoeffizienten auszeichnet, sorgt zudem für hohe Standzeiten. In Tests mit analogen Wettbewerbsprodukten konnten dieses laut Hersteller sogar verdoppelt werden. Ebenfalls verdoppelt haben sich dank des Upgrades auch die möglichen Schnittgeschwindigkeiten.

Dragonskin für höheres Standzeitlevel

Der Dreischneider WTX Feed punktet durch seine selbstzentrierende Querschneide, die hohe Positionsgenauigkeit selbst bei schwierigen Anbohrsituationen gewährleistet. Zudem sind mit ihm laut Hersteller nachweislich zwei- bis dreimal höhere Vorschübe als mit konventionellen Bohrern möglich. Der Hochvorschubbohrer wurde nun mit der Dragonskin-Beschichtung DPX74S veredelt, die bereits dem bewährten Universalbohrer WTX UNI ein neues Standzeitlevel brachte. In Kombination mit einigen geometrischen Veränderungen ist der VHM-Bohrer jetzt außerdem noch universeller einsetzbar. Auch in puncto Prozesssicherheit überzeugt der WTX Feed. Seine polierten (ultraglatten) Spannuten sorgen für eine optimale Späneabfuhr.

Die goldene Dragonskin-Beschichtung sorgt beim WTX Feed zu einem noch sichereren Bohrprozess und einer Standzeitverbesserung.
Die verbesserte Schneidkantenform und Schneideckenausführung führte beim WTX Speed zu einer Produktivitätssteigerung. Neben höheren Standzeiten punktet der Hochgeschwindigkeitsbohrer auch durch hohe Prozesssicherheit.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Bohrwerkzeuge, VHM-Werkzeuge

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren