Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


CHAM IQ DRILL-Reihe erweitert

: Iscar


Iscar hat seine weit verbreitete CHAM IQ DRILL-Linie um den Durchmesserbereich 33 bis 40 mm in Bohrtiefen 1,5 bis 8 x D erweitert. Die Wechselkopf-Bohrer überzeugen durch lange Standzeiten und hohe Oberflächenqualitäten bei der Bearbeitung von Werkstücken aus Stahl und Guss. Bis zu einer Bohrtiefe von 5 x D kann der Anwender auf Pilotbohrungen verzichten.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15505/web/18-02-26_ISCAR_PI_CHAM_IQ_DRILL_Erweiterung_33-40_Millimeter_01.jpg
Die CHAM IQ DRILL-Reihe von Iscar überzeugt durch schnelle Bearbeitungen und lange Standzeiten. (Bild: Iscar)

Die CHAM IQ DRILL-Reihe von Iscar überzeugt durch schnelle Bearbeitungen und...

Die Bohrköpfe sind schnell gewechselt, Schrauben oder andere Ersatzteile sind nicht notwendig: Die Klemmkraft wird ausschließlich im V-förmigen Hartmetallstift aufgebaut und führt zu stabilen Prozessen – insbesondere bei unregelmäßigen Schnittkräften, wie sie beim Anbohren auf schrägen Flächen entstehen. Die innovative konkave HFP-IQ-Schneidengeometrie reduziert die Axialkräfte. Die auf Monoblock-Bohrkörper aus hartem Stahl befestigten Köpfe ermöglichen schnelle Bearbeitungen und sparen durch ihre langen Einsatz-Zeiten Werkzeugkosten.

Die spezielle Schneidengeometrie erlaubt darüber hinaus hohe Vorschubgeschwindigkeiten und erzielt sehr enge Bohrloch-Toleranzen von IT8 bis IT9. Iscar versieht die Bohrköpfe mit der PVD-TiAlN-beschichteten Schneidstoffsorte IC908. Diese ist verschleißfest und zäh. Große polierte Kammern sorgen dafür, dass Späne schnell und sauber abgeführt werden – und somit eine Behinderung des Bohrprozesses und Verstopfung des Maschinenraums verhindert wird. Die Werkzeuge besitzen eine innere Kühlmittelzufuhr. Diese wirkt direkt in der Schnittzone und beugt dem Verschleiß durch Überhitzung vor. Bei ausreichender Maschinenleistung kann die CHAM IQ DRILL-Reihe halbeffektive Bohrer mit großen Durchmessern ersetzen.

Die CHAM IQ DRILL-Reihe von Iscar überzeugt durch schnelle Bearbeitungen und lange Standzeiten. (Bild: Iscar)
Iscar hat die CHAM IQ DRILL-Reihe um den Durchmesserbereich 33 bis 40 mm in Bohrtiefen 1,5 bis 8 x D erweitert. (Bild: Iscar)
Bis zu einer Bohrtiefe von 5 x D kann der Anwender auf Pilotbohrungen verzichten. (Bild: Iscar)



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Bohrwerkzeuge

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren