Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


CNC-gesteuertes Konturmessgerät mit 190 Millimeter Tastbereich

: Hoffmann


Klar strukturiert und leistungsstark – so präsentiert sich das neue CNC-gesteuerte GARANT CM1 Konturmessgerät der Hoffmann Group. Das neue Messsystem bietet für das untere Preissegment neben einer umfangreichen Ausstattung eine lange Taststrecke von 190 Millimetern. Ein vollwertiger Messrechner und ein exklusives Softwarepaket runden das Angebot ab.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe200/14141/web/GARANT_CM1_Konturmessgerat.jpg
Das neue CNC-gesteuerte GARANT CM1 Konturmessgerät für das untere Preissegment überzeugt durch seine Ausstattung und eine Taststrecke von 190 mm.

Das neue CNC-gesteuerte GARANT CM1 Konturmessgerät für das untere Preissegment...

Beim neuen GARANT CM1 Konturmessgerät sind sowohl die X- als auch die Z-Achse über CNC programmier- und steuerbar. Optional ist das Gerät mit einem CNC-steuerbaren Y-Tisch erhältlich. Dadurch steht ein großes Messvolumen zum Abtasten der Werkstücke zur Verfügung.

Die Bedienung erfolgt über eine eigens für dieses System entwickelte Software, deren Benutzeroberfläche in Anlehnung an gängige Anwendersoftware gestaltet ist. Das macht die Arbeit mit dem Gerät einfach und intuitiv. Optionale Zusatzfunktionen ermöglichen es, Daten bequem ein- und auszulesen und DXF-Daten mit den gemessenen Werten zu vergleichen. Mit der Zusatzfunktion „TopDown“ und einer Doppel-Tastspitze kann in nur einem Messablauf die obere und untere Kontur eines Bauteils aufgenommen werden. Das GARANT CM1 steht stabil auf einem Sockel aus massivem Granit und liefert mit seinem robusten, optisch inkrementellen Messsystem zuverlässige Ergebnisse.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Werkzeugmess- und Einstellgeräte, EMO

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren