Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


CNC-Universal-Rundschleifmaschine für lange Werkstücke

: Studer


Studer erweitert sein Produktportfolio und bringt mit der favorit eine neue Maschine für große Werkstücke in Einzel- und Serienfertigung auf den Markt. Die CNC-Universal-Rundschleifmaschine verfügt über eine Spitzenweite von 1.600 mm, eine Spitzenhöhe von 175 mm und bearbeitet Werkstücke mit einem Maximalgewicht von 150 kg.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15790/web/STUDER_favorit_1600.jpg
Die Studer favorit ist für das Schleifen in der Einzel- und Serienfertigung konzipiert und dank ihrer Spitzenweite von 1.600 mm auch für lange Werkstücke geeignet.

Die Studer favorit ist für das Schleifen in der Einzel- und Serienfertigung...

Die CNC-Universal-Rundschleifmaschine ist für das Schleifen in der Einzel- und Serienfertigung konzipiert und automatisierbar. Mit verschiedenen Optionen wie Messsteuerung, Auswuchtsystem, Anschlifferkennung und Längspositionierung lässt sie sich nachträglich an andere Schleifaufgaben anpassen. Wie bei allen Studer Rundschleifmaschinen sorgt das bewährte Maschinenbett aus massivem Granitan® für Präzision, Leistung und Sicherheit. Die Vollverkleidung gewährt einen optimalen Blick auf den Schleifprozess. Der Schleifspindelstock, der sich alle 3° automatisch positionieren lässt, kann je eine riemengetriebene Außen- und Innenschleifspindel aufnehmen.

StuderGRIND

Durch die praxisorientierte Studer Schleifsoftware – mit ihrem bewährten StuderPictogramming – können auch weniger geübte Anwender Schleif- und Abrichtzyklen schnell und praxisorientiert programmieren. Zusätzlich steht die optional erhältliche Software StuderGRIND zur Verfügung, mit der sich spezielle Anwendungen, wie das Profilieren der Schleifscheibe für komplexe Werkstückformen, effizient programmieren lassen. Entwicklung, Fertigung, Montage und Prüfung der Studer Produkte erfolgen prozessorientiert und entsprechen den strengen Richtlinien von VDA 6.4 und ISO 9001.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Universal-Rundschleifmaschinen

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren