Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Datenrate von bis zu 450 Megabit/s

: Siemens PLM


Ein Paket abgestimmter, industrietauglicher Komponenten für die Drahtloskommunikation nach WLAN-Standard IEEE 802.11n hat die Siemens-Division Industry Automation entwickelt. Das neue Angebot besteht aus den Access Points Scalance W786 und W788, dem Client Modul Scalance W748 und dem IWLAN-Controller Scalance WLC711. Zentraler Vorteil der Komponenten ist die Datenrate von bis zu 450 Megabit/s.

Siemens_Ind.Komm.jpg
Die neuen, industrietauglichen Komponenten für die Drahtloskommunikation nach WLAN-Standard IEEE 802.11n der Siemens-Division Industry Automation erreichen Datenraten von bis zu 450 Megabit/s.

Die neuen, industrietauglichen Komponenten für die Drahtloskommunikation nach...

Die hohen Datenraten der neuen IWLAN-Komponenten der Siemens-Division Industry Automation erlauben es, auch große Datenmengen sicher und schnell zu übertragen. Einsatzbereiche hierfür sind beispielsweise Anwendungen mit Video-, Visualisierungs- oder Sprachdaten. Durch den Einsatz der Mimo (Multiple Input, Multiple Output)-Technologie mit drei Antennen pro Funkinterface erzielen die Scalance-W-Produkte eine große Reichweite und hohe Robustheit in der Funkkommunikation. Damit eignen sich die Siemens-Komponenten zur Drahtloskommunikation im Automatisierungsumfeld, aber auch in industrienahen Bereichen wie Logistik, Flughäfen, Straßen- und U-Bahn-Tunnels oder Krananlagen. Typische Anwendungen für die drahtlose Datenübertragung per IWLAN sind die Überwachung sicherheitskritischer Bereiche zum Schutz von Personen, oder die Beobachtung von Verfahr- und Lagerprozeduren in Hochregallagern.

Die Access Points gibt es in drei Ausprägungen: Scalance W786 mit erweitertem Temperaturbereich und extrem widerstandsfähigem Gehäuse eignet sich für den Einsatz im Außenbereich. Scalance W788 ist in Schutzart IP65 für den Innenbereich und in Schutzart IP30 für den Schaltschrank ausgelegt. Mit dem Client Module Scalance W748 werden beliebige Ethernet-fähige, stationäre oder mobile Geräte in das Funknetz eingebunden.

Überwachung von 32 Access Points und Client Modules

Eine entscheidende Erweiterung der Portfolios stellt der IWLAN-Controller Scalance WLC711 dar. Der Controller ermöglicht die zentrale Konfiguration und Überwachung von bis zu 32 Access Points und Client Modules. Eine Controller-basierte Funknetzlösung reduziert Aufwand und Kosten
für Inbetriebnahme und Betrieb größerer IWLAN-Installationen. Durch Parallelbetrieb zweier IWLAN-Controller Scalance WLC711 lässt sich die Verfügbarkeit des Kommunikationsnetzes erhöhen. Das Gerät ist in lüfterlosem Gehäuse ausgeführt und für die Hutschienenmontage geeignet. Ergänzend gibt es die neuen Access Points und das Client Module auch mit integrierter Controller-Funktionalität in den Ausführungen Scalance W786C, Scalance W788C und Scalance W748C.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Access Points

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren