Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Die Baureihe HF: Bewährtes neu definiert

: Heller


Die Entwicklung der Baureihe HF war für Heller ein konsequenter Schritt in der Komplettierung des bestehenden Maschinenprogramms, denn die HF ermöglicht hohe Produktivität und universellen Einsatz bei mittleren und höheren Losgrößen. Auf der Intertool zeigt Heller des 5-Achs-Bearbeitungszentrum HF 3500.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15057/web/HELLER-images_HF-series_01.jpg
Auf der Intertool wird Heller die HF 3500 mit Palettenwechsler für die Serienproduktion präsentieren.

Auf der Intertool wird Heller die HF 3500 mit Palettenwechsler für die Serienproduktion...

Die 5-Achs-Bearbeitungszentren HF 3500 und HF 5500 reduzieren durch die 5. Achse im Werkstück und die horizontale Spindel die Nebenzeiten. Zielgruppen für dieses Maschinenkonzept sind vor allem Automobil-Zulieferer und der allgemeine Maschinenbau.

Konkret geht es bei der Baureihe HF um Bearbeitungszentren, die mit der fünften Achse im Werkstück sowohl für eine dynamische 5-Seiten-Bearbeitung wie für die simultane 5-Achs-Bearbeitung ausgelegt sind. Für dieses Konzept hat Heller bewährte Komponenten aus bestehenden Baureihen neu kombiniert und so eine produktive Maschine für ein großes Teile- und Werkstoffspektrum entwickelt. Alle rotatorischen Achsen wurden dabei in das Werkstück gelegt.

Die horizontale Spindel steht für schnelle Werkzeugwechsel und damit kürzeste Nebenzeiten. Heller hat bei der Entwicklung allerdings auch eine hohe Flexibilität in den Vordergrund gerückt. So ist das Bearbeitungszentrum entweder als Tischmaschine oder auch mit Palettenwechsler verfügbar. Zudem können Anwender für alle Maschinenbaureihen aus den bewährten Motorspindeln HSK63 und HSK100 wählen.

Halle B, Stand 0724

Auf der Intertool wird Heller die HF 3500 mit Palettenwechsler für die Serienproduktion präsentieren.
Alle rotatorischen Achsen befinden sich bei der HF-Baureihe im Werkstück.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Bearbeitungszentren, Intertool

Special Messe-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Fertigungstechnik/Ausgabe320/23086/web/PB.jpgProduktiv in Zeiten von Corona
Die digitale Transformation markiert eine Zäsur und bietet jedem Marktteilnehmer die Möglichkeit, sich neu in Stellung zu bringen. Treib- und Schmierstoff der neuen Bearbeitungsintelligenz sind digitale Daten. Sie machen Schlüsselbereiche der Wertschöpfungskette mit Hilfe von smarten Anwendungen nicht nur um Faktoren effizienter, sondern vernetzen sie auch – so wie die NC-Simulationssoftware VERICUT an der virtuell-realen Nahtstelle von NC-Programmierung zu Fertigung. So weit. So bekannt. So gut. Bis Covid-19 kam und das Geschäft von heute auf morgen wegbrach. Was tun? Wo kann Software konkret helfen? Wir sprachen mit Phillip Block, Marketingleiter der CGTech Deutschland GmbH, über die zahlreichen Vorteile, die eine Simulationslösung mit sich bringt.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren