Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Digitale Lösung überwacht Maschinenauslastung

: Sandvik Coromant


Die Nutzung von digitalen Lösungen zur Überwachung der Maschinenauslastung macht Fertigungsunternehmen effizienter und profitabler, weshalb Sandvik Coromant CoroPlus® MachiningInsights entwickelt hat: Die Lösung, die mehr als ein Monitoringsystem ist, sammelt Daten, macht auf Probleme aufmerksam und liefert Einblicke, die zum Ergreifen der richtigen Maßnahmen nötig sind.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe234/17093/web/Sandvik_Coromant_PM_CoroPlus_MachiningInsights_1.jpg
CoroPlus MachiningInsights ermöglicht das Ersetzen einer manuellen Nachverfolgung. Maschinenbediener erhalten einen optimalen Überblick über die Maschinen- und Werkzeugausnutzung.

CoroPlus MachiningInsights ermöglicht das Ersetzen einer manuellen Nachverfolgung....

CoroPlus MachiningInsights ist damit eine leicht zu realisierende Maßnahme, um die Aufwände innerhalb der Produktion zu minimieren und einen nahtlosen Übergang in eine digitale Arbeitsweise zu schaffen.

Optimierung der Maschinen- und Werkzeugausnutzung

Sandvik Coromant ist stets bemüht, Produkte weiterzuentwickeln und zu verbessern. Vor diesem Hintergrund und mit dem Wissen, dass mit einer stillstehende Maschine kein Geld verdient werden kann, ist CoroPlus MachiningInsights entstanden. Für viele Fertigungsunternehmen ist die Beantwortung der Fragen, wann und warum eine Maschine angehalten hat, eine große Herausforderung. Digitale Lösungen eröffnen hier völlig neue Möglichkeiten: Durch das Ersetzen der manuellen Nachverfolgung, manuellen Datenverdichtung und manueller Zeitstudien sowie dem Erfassen von Daten, die direkt von der verbundenen Werkzeugmaschine oder dem Bediener geliefert werden, können das Level der Maschinen- und gar Werkzeugausnutzung visualisiert und Verbesserungen innerhalb der Fertigung umgesetzt werden.

Digitalisierung schafft Effizienz

Indem Fertigungsunternehmen mit der neuen digitalen Lösung die Maschinenauslastung analysieren und die Produktionsprozesse optimieren, können sie erhebliche Effizienzgewinne erzielen. Die Analyse selbst wird durch digitale Konnektivität und die Möglichkeit, das Maschinenbediener Eingaben in das System machen können, erleichtert.
Darüber hinaus ist eine verbesserte Kollaboration und höhere Effizienz durch das Kombinieren von Bediener- und Maschinendaten möglich.

Da die Visualisierung online erfolgt und über einen Webbrowser zugänglich ist, wird wesentliche Transparenz geschaffen und gewährleistet. Auf diese Weise ist für die Initialisierung und den Betrieb kein kompliziertes IT-Projekt nötig. Das bedeutet, dass Sandvik Coromant einen schnellen und einfachen Weg bietet, um digitale Fertigungsintelligenz in eine Produktionsstätte zu integrieren und Verbesserungen voranzutreiben.

CoroPlus MachiningInsights ermöglicht das Ersetzen einer manuellen Nachverfolgung. Maschinenbediener erhalten einen optimalen Überblick über die Maschinen- und Werkzeugausnutzung.
Durch das Analysieren der Maschinenauslastung können Produktionsprozesse optimiert und dadurch Effizienzgewinne erzielt werden.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Digitalisierung

Special Messe-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Fertigungstechnik/Ausgabe320/23086/web/PB.jpgProduktiv in Zeiten von Corona
Die digitale Transformation markiert eine Zäsur und bietet jedem Marktteilnehmer die Möglichkeit, sich neu in Stellung zu bringen. Treib- und Schmierstoff der neuen Bearbeitungsintelligenz sind digitale Daten. Sie machen Schlüsselbereiche der Wertschöpfungskette mit Hilfe von smarten Anwendungen nicht nur um Faktoren effizienter, sondern vernetzen sie auch – so wie die NC-Simulationssoftware VERICUT an der virtuell-realen Nahtstelle von NC-Programmierung zu Fertigung. So weit. So bekannt. So gut. Bis Covid-19 kam und das Geschäft von heute auf morgen wegbrach. Was tun? Wo kann Software konkret helfen? Wir sprachen mit Phillip Block, Marketingleiter der CGTech Deutschland GmbH, über die zahlreichen Vorteile, die eine Simulationslösung mit sich bringt.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren