Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Direkte Kundenbetreuung in Österreich

: LMT


Seit dem 1. Mai vertreibt LMT Tools seine Werkzeuge in Österreich direkt. Unter dem Dach der LMT Tools mit weltweit mehr als 1.300 Mitarbeitern sind die Herstellermarken LMT Belin, LMT Fette, LMT Kieninger und LMT Onsrud zusammengefasst. Dabei reicht das Produktprogramm von Gewinde- und Fräswerkzeugen über komplexe Rollsysteme und Verzahnungswerkzeuge bis hin zu hochkomplexen Sonderwerkzeugen.

EXACTLY-YOURS_RGB_600dpi_blau.jpg
Unternehmensclaim exactly yours: den Kunden weltweit die richtige Lösung genau für die jeweilige Anforderung zu bieten.

Unternehmensclaim exactly yours: den Kunden weltweit die richtige Lösung genau...

Für Jochen Jäger, Vertriebsleiter Europa, ist das direkte Engagement in Österreich besonders wichtig, da dieser Schlüsselmarkt interessante Kundenanforderungen umfasst: „Den Kunden in seiner Gesamtheit verstehen – diese Selbstverpflichtung haben wir in unserem Unternehmensleitsatz ‚exactly yours‘ niedergeschrieben. Dabei fokussieren wir uns auf kundenspezifische Werkzeuglösungen. Um den komplexen Anforderungen des Marktes gerecht zu werden, haben wir unsere Kompetenzen entsprechend gebündelt. So sind wir in der Lage, unseren Kunden dezidierte Spezialisten zur Seite zu stellen. Gemeinsam können wir dadurch die bestmögliche Fertigungsstrategie und Werkzeuglösung realisieren. Diesen erfolgreichen Ansatz werden wir in Zukunft auch in Österreich konsequent verfolgen und ausbauen.“



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren