Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Dr. Dieter Kress wurde 75

: Mapal


Der geschäftsführende Gesellschafter von Mapal, Dr. Dieter Kress, wurde am 18. Mai 75 Jahre alt. Vor 48 Jahren ist er in die Firma eingetreten. Mapal entwickelte sich in dieser Zeit vom kleinen, regionalen Hersteller von Gewindebohrern zu einem führenden Hersteller von Präzisionswerkzeugen für die Bearbeitung von kubischen Bauteilen.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe198/13286/web/2017-05-11_Dr_Dieter_Kress.jpg
Dr. Dieter Kress, geschäftsführender Gesellschafter von Mapal, feierte am 18. Mai seinen 75. Geburtstag.

Dr. Dieter Kress, geschäftsführender Gesellschafter von Mapal, feierte am...

Dr. Dieter Kress trat 1969 nach Diplom-Abschlüssen in den Studiengängen Maschinenbau und BWL in das von seinem Vater Dr. Georg Kress im Jahr 1950 gegründete Unternehmen ein. Als Dr. Dieter Kress 1969 in die Firma kam, entwickelte er aus dem Standardprodukt Reibahle leistungsfähige Sonderwerkzeuge. „Wir haben das Werkzeug immer speziell auf die Situation beim Kunden abgestimmt“, erinnert sich Kress. Damit habe sich der Geist von Mapal herauskristallisiert – immer nah am Kunden die beste Lösung für ihn zu finden.

Seit 2008 steht Dr. Jochen Kress seinem Vater in der Firma zur Seite und übernimmt als Mitglied der Geschäftsleitung mehr und mehr Ressorts. „Ich hingegen ziehe mich mehr und mehr aus dem aktiven Tagesgeschäft zurück. Mein Sohn wird in nicht allzu ferner Zukunft meine Nachfolge antreten“, kündigt Kress an. „Ich bin froh darüber, wie er aktuelle Themen angeht. Ich freue mich aber auch, dass ich immer noch Wertvolles beitragen kann. Das ist der Vorteil am eigenen Unternehmen. Ich kann so lange arbeiten wie ich möchte.“


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Personelles

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren