Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Druckmessumformer mit Remote Safety Handling

: Siemens


Siemens stellt mit dem Sitrans P320/420 den ersten Druckmessumformer auf dem Markt vor, der eine safety integrity level(SIL)-Inbetriebnahme aus der Ferne ermöglicht. Dies spart Zeit und reduziert Kosten bei der Inbetriebnahme von Geräten, die funktionale Sicherheit benötigen. Anstatt händisch jedes einzelne Gerät vor Ort in der Anlage zu bedienen, können Anwender die Messumformer z. B. vom Kontrollraum aus mittels des Simatic Process Device Managers (PDM) in den SIL-Betrieb setzen.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe270/18348/web/IM2018060500PD_300dpi.jpg
Siemens stellt mit dem Sitrans P320/420 den ersten Druckmessumformer auf dem Markt vor, der eine safety integrity level(SIL)-Inbetriebnahme aus der Ferne ermöglicht.

Siemens stellt mit dem Sitrans P320/420 den ersten Druckmessumformer auf dem...

Diese neueste Generation der Druckmessumformer wurde im Einklang mit dem IEC 61508 Standard für den SIL 2/3 entwickelt. Aufgrund eines verlängerten Proof-Test-Intervalls (Wiederholungsprüfung) im Vergleich zu anderen Geräten auf dem Markt sinken die Wartungskosten für die Geräte.

Kontroll- und Analysemöglichkeiten inklusive

Der HART7 Messumformer bietet zusätzliche Digitalisierungseigenschaften. So bekommt der Nutzer umfassende Kontroll- und Analysemöglichkeiten mittels Datenprotokollierung und Ereignisüberwachung. Zusätzlich steigert die optimierte Sprungantwortzeit des Gerätes die Prozesseffizienz, da das Kontrollsystem schneller auf veränderte Prozessbedingungen reagiert.

Die nutzerfreundlichen Funktionalitäten von Sitrans P320/420 beinhalten ein größeres und verbessertes Display, das Nutzern den Status des Gerätes auf einen Blick zeigt. Dank der Vier-Tasten-Bedienung, der Namur NE107-Unterstützung und einem Schnellstart-Assistenten ist die Konfiguration bequem und zeitsparend.

Mit Messbereichen von 20 mbar bis 700 bar bieten diese Neuzugänge im Siemens Druckmessportfolio auch unter extremen Bedingungen zuverlässige Ergebnisse. Die Geräte eignen sich besonders für Anwendungen, wo Sicherheit eine große Rolle spielt, wie in den Branchen Chemie, Pharma, Öl und Gas sowie der Stromerzeugung. Aber auch in allen anderen Industrien ist der Sitrans P320/420 einsetzbar.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Drucksensoren, Prozesstechnik

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren