Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Duratomic® die Zweite

: Seco Tools


Mit der Markteinführung der Duratomic® Beschichtungstechnologie Anfang 2007 setzte Seco Tools Maßstäbe in der Zerspanung: Zum ersten Mal war es gelungen, eine Beschichtung auf atomarer Ebene zu kontrollieren, die einen neuen Standard in der Bearbeitungsleistung setzte. Nach Jahren steter Forschung und Weiterentwicklung auf dem Gebiet der Werkstoff- und Prozessoptimierung bietet Seco nun die nächste Generation der Duratomic®-Beschichtungen an.

/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe120/7235/web/HQ_IMG_Duratomic_TP_Grades_Assortment_Background.jpg
Die neuen Sorten TP0501, TP1501und TP2501 repräsentieren die nächste Generation der Duratomic® Beschichtungstechnologie.

Die neuen Sorten TP0501, TP1501und TP2501 repräsentieren die nächste Generation...

Die neuesten Hartmetallsorten zum Stahldrehen zeichnen sich durch eine verbesserte Aluminiumoxidbeschichtung sowie eine völlig neuartige Einsatzerkennung aus und bieten zuverlässiges und produktives Drehen von Stahl. Drei neue Wendeplattensorten – TP0501, TP1501 und TP2501 – repräsentieren die nächste Generation der Duratomic-Beschichtungstechnologie und liefern höhere Zähigkeit, Wärmebeständigkeit und chemische Reaktionsträgheit für eine maximale Standzeitverlängerung. Gleichzeitig bieten diese Sorten das Potenzial für höhere Schnittgeschwindigkeiten.

Einsatzerkennung

Ein wichtiges Merkmal dieser neuen Duratomic-Generation ist die Einsatzerkennung. Damit ist es selbst bei ungünstigen Lichtverhältnissen möglich, eingesetzte bzw. unbenutzte Schneidecken leicht und schnell zu erkennen – und dies bereits nach einer sehr kurzen Einsatzdauer. Untersuchungen haben ergeben, dass aufgrund der nicht klaren Erkennung, ob Schneidkanten im Einsatz waren, bis zu 10 % der Schneidkanten ungenutzt entsorgt wurden. Die einfache Einsatzerkennung bedeutet somit eine beträchtliche Kostenersparnis in der Fertigung.

Programm aufeinander abgestimmt

TP0501, TP1501 und TP2501 sind sowohl zum Schruppen, für die mittlere Bearbeitung als auch zum Schlichten geeignet und bieten durch dieses breite Bearbeitungsfenster eine optimale Auswahl für die Stahldrehbearbeitung. Dabei sind Substrat, Beschichtung
und die Mikrogeometrie der Schneide bei jeder Wendeplatte, sogar innerhalb einer Sorte, exakt auf die jeweilige Anwendung abgestimmt und garantieren somit zuverlässige Zerspanungsergebnisse.

TP0501 ist bei Seco die erste Wahl für die Bearbeitung von Werkstücken aus hoch legiertem Stahl. Eine erstklassige Verschleißfestigkeit sorgt für lange Werkzeugstandzeiten und sichert exzellente Bearbeitungsergebnisse, selbst bei hohen Geschwindigkeiten. Darüber hinaus bringt sie erhebliche Vorteile beim Einsatz in extrem abrasiven Stählen und eignet sich ebenso für die Bearbeitung von Gusswerkstoffen.

Die vielfältig einsetzbare Sorte TP1501, die ein ausgewogenes Verhältnis von Schnittgeschwindigkeit und Produktivität gewährleistet, ist eine hervorragende Startsorte für die Bearbeitung von niedrig legierten Stahlwerkstoffen. Sie bietet hohe Verschleißfestigkeit, ist für mittlere Schnittgeschwindigkeiten bestens geeignet und führt zu hohen Leistungen, auch unter schwierigen Zerspanbedingungen.

Als Alleskönner empfiehlt sich die neue TP2501 für die universelle Bearbeitung sowie für verschiedene Stahlwerkstoffe, auch für Rostfrei und Guss. Sie ist prädestiniert für Bearbeitungen mit Schnittunterbrechungen sowie in der Nassbearbeitung und arbeitet prozesssicher. Dabei spielt es keine Rolle, ob es um Schlicht- oder Schruppanwendungen geht.

Für die drei neuen Duratomic®-Sorten steht eine große Auswahl an Plattenformaten und Geometrien für vielfältige Schlicht- und Schruppbearbeitungen dank der insgesamt 950 Produkte zur Verfügung.

Die neuen Sorten TP0501, TP1501und TP2501 repräsentieren die nächste Generation der Duratomic® Beschichtungstechnologie.
Jede Schneide zu 100 % ausschöpfen: Mit der neuesten Duratomic® Technologie ist die Einsatzerkennung der Schneidecken ganz einfach.



Zum Firmenprofil >>



Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren