Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Eine besonders einfach zu befüllende Energiekette

: igus


Der motion plastics Spezialist Igus hilft seinen Kunden bei der Konfektionierung von Energieketten Zeit und Geld zu sparen. Dafür wurde die E4.1L so designt, dass sie von allen Seiten leicht zu öffnen und demzufolge sehr einfach zu befüllen ist. Ein neuartiges Trennstegsystem macht es möglich.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe188/12452/web/PM0717-1.jpg
Nachdem die E4.1L geöffnet wurde, lassen sich Leitungen und Zwischenböden einfach in die e-kette einlegen. Damit erhält der Kunde innerhalb kürzester Zeit genau jene Aufteilung, die er für seine bewegte Anwendung benötigt.

Nachdem die E4.1L geöffnet wurde, lassen sich Leitungen und Zwischenböden...

„Die leichte Erreichbarkeit des gesamten Innenraums von beiden Seiten, das innovative Innenaufteilungssystem mit neuen Trennstegen und ein besonderer Öffnungsmechanismus machen die E4.1L zu der am schnellsten zu befüllenden e-kette“, unterstreicht Michael Blaß, Prokurist e-ketten bei Igus, dass mit dieser Energiekette eine Zeitersparnis von bis zu 80 % bei der Konfektionierung zu erreichen ist. Ein neues Trennstegsystem macht es besonders einfach, Böden zur bedarfsgerechten Innenaufteilung über mehrere Ebenen einzuschieben. Darüber hinaus garantiert der Aufklappmechanismus der Öffnungsstege im Außen- und Innenradius eine schnelle Befüllung mit Leitungen und Schläuchen. Diese verliersicheren Stege, die sich per Schraubendreher öffnen lassen, sind um 115° aufschwenkbar und rasten in Endposition ein. Bei Bedarf lassen sie sich auch komplett entnehmen, wieder einlegen und durch einfaches Zudrücken verschließen. Abgerundete Kanten an den Öffnungs- und Trennstegen der Kette sorgen zudem für eine hohe Lebensdauer der Schläuche und Leitungen. Für eine bestmögliche Aufteilung der Energiekette sorgen die Rasterung und eine Positionierskala.

Alles aus einer Hand

Ob einfach oder komplex, mit readychain bietet Igus konfektionierte Systeme aus einer Hand – von der Planung und der Konstruktion der Energiekettensysteme bis hin zur individuellen Konfektionierung und Vor-Ort-Montage. Alle bewegten Komponenten werden im Igus-eigenen Testlabor entwickelt, getestet und aufeinander abgestimmt. Das bedeutet: Mit den readychains erhalten Kunden ein sicheres, vorkonfektioniertes Komplettsystem direkt vom Hersteller – und das mit Garantie.

Halle 17, Stand H04


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Energieführungssysteme, HMI

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe283/19722/web/IMG_1715.jpgGenial einfach, einfach genial
Wir sprachen mit Günther Koch, Product Management Turning Central Europe bei Sandvik Coromant, über die Praxis-Ergebnisse von PrimeTurning bzw. dem Stechen mit der Y-Achse sowie neue Produkte.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren