Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Einstimmig neuer Vorsitzender gewählt

: VDW


Dr. Heinz-Jürgen Prokop wurde vom Vorstand des VDW und des Fachverbands Werkzeugmaschinen und Fertigungssysteme im VDMA einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Prokop ist mit 1. Jänner 2016 die Nachfolge von Martin Kapp angetreten, der den Vorsitz satzungsgemäß mit Beendigung der zweiten Amtszeit nach sechs Jahren niederlegte.

/xtredimg/2016/Blechtechnik/Ausgabe170/9305/web/bild_Dr._Heinz_Jurgen_Prokop.jpg
Dr. Heinz-Jürgen Prokop aus dem Hause Trumpf ist seit 1. Jänner 2016 neuer Vorsitzender des VDW und des Fachverbands Werkzeugmaschinen und Fertigungssysteme im VDMA. (Bild: VDW).

Dr. Heinz-Jürgen Prokop aus dem Hause Trumpf ist seit 1. Jänner 2016 neuer...

„Ich freue mich über das Vertrauen und auf meine künftigen Aufgaben im VDW“, sagte Prokop nach seiner Wahl. „Die deutsche Werkzeugmaschinenindustrie ist auf einem guten Weg. Für den VDW gilt es nun, die Mitgliedsunternehmen auch bei Zukunftsthemen wie Internationalisierung, Energieeffizienz, Nachwuchssicherung, additive Fertigungsverfahren und Industrie 4.0 zu begleiten und den Weg zu ebnen. Dazu möchte ich einen aktiven Beitrag leisten“, so Prokop weiter. Heinz-Jürgen Prokop ist 57 Jahre alt und in der Geschäftsführung der Trumpf in Ditzingen für Entwicklung und Einkauf verantwortlich. Er ist seit 2012 im VDW aktiv – zunächst im Technischen Ausschuss und seit 2015 zusätzlich im VDW-Vorstand.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Branche aktuell, Personelles, Personelles, Personelles

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren