Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Erfolgreiche Drehbearbeitung von Superlegierungen

: Boehlerit


Der österreichische Hartmetallspezialist Boehlerit hat für den äußerst schwer zerspanbaren Werkstoff Titan eine spezielle Hartmetallsorte mit geringer Neigung zur plastischen Verformung entwickelt. Dadurch wird eine hohe Bearbeitungssicherheit auf Werkstoffen wie zum Beispiel Ti – 6Al – 4V oder Ti–Al–Sn gewährleistet. Eine innovative, oxidationsbeständige Plasma CVD TiBN-Schicht garantiert mit der Drehsorte BCS10T eine bis zu 40 % höhere Schnittgeschwindigkeit bei gleichzeitig längeren Standzeiten.

/xtredimg/2014/Fertigungstechnik/Ausgabe96/5279/web/Titan_und_Superlegierung_print.jpg
Boehlerit stellt auf der AMB die Titansorte BCS10T und der Superlegierungssorte BCS20T vor.

Boehlerit stellt auf der AMB die Titansorte BCS10T und der Superlegierungssorte...

Eine innovative, oxidationsbeständige Plasma CVD TiBN-Schicht garantiert mit der Drehsorte BCS10T eine bis zu 40 % höhere Schnittgeschwindigkeit bei gleichzeitig längeren Standzeiten.

Boehlerit stellt sich damit allen Werkstoffen, welche höchste Ansprüche an den Schneidstoff stellen. Speziell für Superlegierungen wie beispielsweise Inconel, Hastelloy, Waspaloy wurde die neue Drehsorte BCS20T mit einem besonders feinkörnigen Hartmetallsubstrat und einer mit Aluminium angereicherten PVD-Schicht kombiniert, welche durch die geringe Aufklebeneigung und hohe Temperaturbeständigkeit eine Standzeitsteigerung von 30 % bis zu 50 % verspricht. Sowohl die Drehsorte BCS10T für die Titanbearbeitung, als auch die Drehsorte BCS20T für die Zerspanung von Superlegierungen wird mit dem schnittigen Spanformer MT (Mittel Titan) für die mittlere und leichte Schruppbearbeitung in den gängigsten ISO – Wendeplatten aufgelegt.

www.boehlerit.com

Eingang Ost, Stand E1-206

Halle 1, Stand F52



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Drehwerkzeuge, Wendeplatten, Superlegierungen, Titan

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe283/19722/web/IMG_1715.jpgGenial einfach, einfach genial
Wir sprachen mit Günther Koch, Product Management Turning Central Europe bei Sandvik Coromant, über die Praxis-Ergebnisse von PrimeTurning bzw. dem Stechen mit der Y-Achse sowie neue Produkte.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren