Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Erfolgreicher Branchentreff am Red Bull-Ring in Spielberg

: Metzler


Das zweite Metzler Innovationsforum für Fertigungstechnik konnte mit rund 900 Besuchern an zwei Tagen an den großen der Erfolg der Erstveranstaltung anschließen und gilt somit als eine der größten Veranstaltungen der metallbe- und –verarbeitenden Branche in Österreich.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15734/web/Metzler1.jpg
45 Hersteller verwandelten die Boxengasse der Formel 1-Strecke in Spielberg zur Fachmesse.

45 Hersteller verwandelten die Boxengasse der Formel 1-Strecke in Spielberg...

„Um im globalisierten Wettbewerb bestehen zu können, braucht es mehr denn je innovative Ideen und Impulse, praktisch relevantes Wissen sowie starke und tragfähige Netzwerke und Kontakte", betont Firmenchef Reinhard Metzler. Genau hier setzt das Voralrberger Unternehmen mit dem Metzler Innovationsforum alle zwei Jahre am RedBull Ring in Spielberg an.

Branchenbarometer zeigt nach oben

Heuer standen vor allem die Themen Lean, 5S, Digitalisierung und Industrie 4.0 im Fokus der begleitenden Fachvorträge. Anlässlich der Abendveranstaltung am ersten Tag wurde zum zweiten Mal das „Branchenbarometer für Unternehmen mit Fertigung in Österreich“ vorgestellt. Eines der wesentlichen Ergebnisse ist, dass die meisten österreichischen Produktionsbetriebe in der nächsten Zeit in Digitalisierung investieren möchten, lediglich12 Prozent wollen das sicher nicht. Die wichtigsten Bereiche der Digitalisierung, denen im Unternehmen aktuell Aufmerksamkeit geschenkt werden, sind Maschinen- und Werkzeugtechnik, automatisierte Produktions- und Fertigungsprozesse sowie das Daten- und Wissensmanagement.

Insgesamt 45 Hersteller von Werkzeugtechnik, Maschinen, Fertigungs- und Softwarelösungen zeigten ihre Produkte und Lösungen in den Boxengassen der Formel 1-Strecke am Red Bull-Ring in Spielberg. Auch der Ort des Geschehens spiegelt wider, wofür Metzler als Systemhaus steht: „Für High Tech in Verbindung mit menschlicher Spitzenleistung, für Perfektionsansprüche und Teamleistungen, für ein Netzwerk von hochspezialisierten Menschen und Profis", so Reinhard Metzler abschließend.

45 Hersteller verwandelten die Boxengasse der Formel 1-Strecke in Spielberg zur Fachmesse.
Rund 900 Fachbesucher konnte Firmenchef und Veranstalter Reinhard Metzler an zwei Tagen in Speilberg begrüßen.
Mag. Dietmar Kepplinger präsentierte die Ergebenisse des zweiten „Branchenbarometer für Unternehmen mit Fertigung in Österreich“.
Prof. Dr. Kurt Matzler, Wissenschaftlicher Leiter am MCI in Innsbruck, war einer der Fachvortragenden zu den Themen Lean, 5S, Digitalisierung und Industrie 4.0.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Fachmessen

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren