Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Erfolgreichstes Jahr der Firmengeschichte

: Zimmermann


Der Portalfräsmaschinen-Spezialist F. Zimmermann schließt das Jahr 2014 mit einem doppelt so hohen Auftragseingang wie im Jahr davor als das erfolgreichste Jahr der Firmengeschichte ab.

/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe141/7259/web/150316_Zimmermann_PI_Rekordauftrag.jpg
Rudolf Gänzle, geschäftsführender Gesellschafter der F. Zimmermann GmbH.

Rudolf Gänzle, geschäftsführender Gesellschafter der F. Zimmermann GmbH.

„Dieser hohe Auftragseingang ist ein sehr positives Feedback unserer Kunden und eine beeindruckende Bestätigung der technologischen Neu- und Weiterentwicklung unserer Produkte“, freut sich Rudolf Gänzle, geschäftsführender Gesellschafter der F. Zimmermann GmbH. „Wir sind auch in den vergangenen Jahren bereits stark gewachsen“, beschreibt er die Entwicklung. „Diese positive Resonanz, die auch im laufenden Geschäftsjahr anhält, führt dazu, dass die Kapazitäten ausgebaut werden müssen.“

2014 hat das Unternehmen seine neue Firmenzentrale in Neuhausen auf den Fildern bezogen und ein daran angrenzendes Grundstück erworben. Darauf soll so schnell wie möglich noch eine Montagehalle errichtet werden. Zudem braucht der internationale Portalfräsmaschinen-Anbieter weitere qualifizierte Mitarbeiter. Doch diese sind schwer zu finden. „Wir spüren den Fachkräftemangel sehr deutlich“, bedauert Gänzle. „Aktuell suchen wir händeringend Ingenieure, Monteure, Elektriker und Mechatroniker.“

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Branche aktuell, Wirtschaftliches

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren