Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Flache Dreheinheit mit Absolutwertgeber

: Schunk


Mit der Dreheinheit ERT präsentiert Schunk eine neue Generation universell einsetzbarer, mechatronischer Drehmodule, die auf kompaktem Raum flexible, präzise und dynamische rotatorische Bewegungen ermöglichen.

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe293/20266/web/Produktbild_ERT.jpg
Mit ihrem frei definierbaren Drehwinkel und hohen Drehmomenten ermöglicht das flache, leistungsdichte Modul SCHUNK ERT vielseitige Einsätze auf engstem Raum.

Mit ihrem frei definierbaren Drehwinkel und hohen Drehmomenten ermöglicht das...

Das flache, leistungsdichte Modul, das auf einem permanenterregten Torquemotor basiert und mit Absolutwertgeber ausgestattet ist, gewährleistet auch ohne Referenzierung auf Anhieb eine Wiederholgenauigkeit von 0,01° sowie kurze Reaktionszeiten und hohe Drehmomente. Eine groß dimensionierte Mittenbohrung ermöglicht die Durchführung von Kabeln und Schläuchen sowie den Einsatz einer Kamera.

Zahlreiche Varianten und Optionen

Mit der Dreheinheit lassen sich besonders flexible und kompakte Anlagenkonzepte realisieren: Sie kann als Drehteller für Komponenten, Baugruppen und Werkzeuge, als Drehmodul an Portallösungen und Rundschalttischen oder als hochgenaues Positioniermodul fungieren. Um eine größtmögliche Flexibilität bei der Steuer- und Regelungsstrategie zu gewährleisten, können Antriebsregler unterschiedlicher Hersteller eingesetzt werden, damit sich das Modul nahtlos in vorhandene Systemarchitekturen integrieren lässt. Im ersten Schritt kommt das Modul in den drei Baugrößen 12, 50 und 300 mit Nenndrehmomenten von 1,2 Nm, 5 Nm und 30 Nm, Außendurchmessern von 120 mm, 167 mm und 277 mm sowie maximal zulässigen Massenträgheitsmomenten von 0,0021 kgm2, 0,2 kgm2 und 4,5 kgm2 auf den Markt.

Versorgt und angesteuert werden die Module über Standardstecker (M12/M17). Optional sind sie bei gleicher Bauhöhe auch mit elektrischer Bremse erhältlich. Diese wird unmittelbar über den Regler angesteuert und fixiert im Stillstand zuverlässig die Position, auch wenn von außen eine Kraft einwirkt. Staub- und spritzwassergeschützte Varianten (IP54) stehen ebenfalls zur Verfügung. In einer zweiten Ausbaustufe sind optionale Drehdurchführungen
zur schlauch- bzw. kabellosen Durchleitung von elektrischen Signalen, Bussignalen oder Fluiden sowie weitere Baugrößen geplant.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Montage- und Handhabungstechnik

Special Messe-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Fertigungstechnik/Ausgabe320/23086/web/PB.jpgProduktiv in Zeiten von Corona
Die digitale Transformation markiert eine Zäsur und bietet jedem Marktteilnehmer die Möglichkeit, sich neu in Stellung zu bringen. Treib- und Schmierstoff der neuen Bearbeitungsintelligenz sind digitale Daten. Sie machen Schlüsselbereiche der Wertschöpfungskette mit Hilfe von smarten Anwendungen nicht nur um Faktoren effizienter, sondern vernetzen sie auch – so wie die NC-Simulationssoftware VERICUT an der virtuell-realen Nahtstelle von NC-Programmierung zu Fertigung. So weit. So bekannt. So gut. Bis Covid-19 kam und das Geschäft von heute auf morgen wegbrach. Was tun? Wo kann Software konkret helfen? Wir sprachen mit Phillip Block, Marketingleiter der CGTech Deutschland GmbH, über die zahlreichen Vorteile, die eine Simulationslösung mit sich bringt.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren