Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Flexibel für jede Geometrie

: Vargus


Zur AMB präsentiert Vargus, in Österreich vertreten durch SWT, sein erweitertes Programm an Mikrodrehwerkzeugen micrOscope. Zum Innendrehen ab 1,0 mm Bohrungsdurchmesser stehen nunmehr fünf zusätzliche Schneideinsätze zum Ausdrehen, Profilieren und Anfasen zur Verfügung.

/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe157/10774/web/VARGUS_micrOscope.jpg
Die fünf neuen Varianten der Schneideinsätze micrOscope eignen sich zum Rückwärtsausdrehen, Profilieren, Ausdrehen, Gewindedrehen und Anfasen in Bohrungen ab 1 mm Durchmesser auf Langdrehmaschinen.

Die fünf neuen Varianten der Schneideinsätze micrOscope eignen sich zum Rückwärtsausdrehen,...

Die Werkzeuge sind mit einem zylindrischem Schaft (ab Schaftdurchmesser 4,0 mm) ausgeführt. Sie eignen sich somit zum Einsatz in den bewährten Standardhaltern von Vargus, aber auch zum Einsatz in einem breiten Spektrum üblicher Werkzeughalter auf Langdrehmaschinen. Zum Ausdrehen stehen Schneideinsätze micrOscope mit einer im Winkel von 20° und 90° angeordneten Schneide zur Verfügung. Varianten mit Schneiden im Winkel von 45° eignen sich zum Anfasen in der Bohrung und auf der Planfläche sowie zum Ausdrehen. Eine spezielle Ausführung mit einer gewinkelten, hinterschliffenen Schneide ist zum Rückwärtsausdrehen ausgelegt. Dieses Mikro-Innendrehwerkzeug sorgt für eine wirtschaftliche Komplettbearbeitung einer Vielzahl an Bauteilen. Das Umspannen, um beispielsweise beidseitig Lagersitze in einer Buchse zu bearbeiten, kann entfallen.

Einfaches Ausrichten

Für die Mikrodrehwerkzeuge micrOscope zeigt Vargus zudem erstmals quadratische Werkzeughalter. Somit können diese Werkzeuge flexibel auf einer großen Vielfalt unterschiedlicher Drehzentren eingesetzt werden. Wesentlicher Vorteil der Kombination der Ausdrehwerkzeuge micrOscope mit zylindrischem Schaft und der Werkzeughalter von Vargus ist das einfache und genaue Justieren. Gegen einen Anschlagstift werden die zylindrischen Schneideinsätze mit einer um 45° geneigten Fläche exakt und wiederholgenau in der Länge und im Einstellwinkel der Schneide positioniert. Das gewährleistet auch, dass die Schneide zuverlässig auf Spitzenmitte eingestellt ist.

Halle 1, Stand F13



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Drehwerkzeuge, Special AMB

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren