Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Flexibilität als Wettbewerbsfaktor

: Metall Kofler


Böllhoff Elasmo Systems ist Spezialist in der Herstellung von Spritzgusswerkzeugen für die Elastomerefertigung. Da die Oberösterreicher aktuell vor allem Prototypen fertigen, werden die meisten Zerspanungswerkzeuge auftragsbezogen bestellt. Mit ARNO-Kofler und Inovatools hat man entsprechend flexible Lieferanten für qualitativ hochwertige VHM-Werkzeuge gefunden. Autor: Ing. Robert Fraunberger / x-technik

/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe153/9546/web/Kofler-Elasmo_(8).jpg
Böllhoff Elasmo Systems setzt sowohl in der Weich- als auch in der Hartbearbeitung auf VHM-Werkzeuge von Inovatools. Im Bild ein Kugelfräser Ø 2,5 mm mit der einer „naco blue“-Beschichtung für die Hochleistungszerspanung bei der Bearbeitung von K110 (1.2379, mit 60 HRc).

Böllhoff Elasmo Systems setzt sowohl in der Weich- als auch in der Hartbearbeitung...

Der Werkzeugbauer Böllhoff Elasmo Systems mit Sitz in Schörfling am Attersee hat sich mit aktuell 35 Mitarbeitern auf die Herstellung von Spritzgusswerkzeugen für die Elastomerefertigung (Anm.: formfeste, aber elastisch verformbare Kunststoffe) spezialisiert. Unter dem neuen Eigentümer der deutschen Böllhoff-Gruppe (Anm.: seit 2014) wird der Standort Schörfling zu einem internationalen Forschungs- und Entwicklungszentrum im Konzernverbund ausgebaut. „Unsere Produktionsstätte ist für die Herstellung hochgenauer elastomerer Formteile für die Dichtungs- und Verbindungstechnik verantwortlich. Das sind beispielsweise spezielle Dichtungen in der Automobilindustrie, hochanspruchsvolle Anwendungen in der Medizintechnik oder auch Elemente in der zivilen Luftfahrt, beispielsweise im Airbus A350“, erklärt Geschäftsführer Benjamin Fellinger. Für den Aufbau und die Weiterentwicklung der technologischen Kompetenz wird massiv in Forschung und Entwicklung investiert.

Starke Partner im Werkzeugbau

Im Werkzeugbau werden unter der Leitung von Thomas Treml bis zu 32-fach Werkzeuge gebaut. Die hochgenaue und gleichzeitig wirtschaftliche Fertigung der einzelnen Komponenten ist für Böllhoff Elasmo ein wesentlicher Faktor. Es werden hochlegierte Werkzeugstähle und verschiedenste pulvermetallurgische Stähle (PM-Stähle) mit Härten bis zu bis 62 HRc zerspant. Wichtig für den Werkzeugbauleiter sind daher verlässliche und mit entsprechendem Know-how versehene Lieferanten.

Aktuell befindet man sich noch in der Aufbauzeit und die meisten Zerspanungswerkzeuge werden daher auftragsbezogen und sehr kurzfristig angeschafft. Da ist Flexibilität
/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe153/9546/web/Kofler-Elasmo_(45).jpg
Auch der neue INO-SPEED Z6 VHM-Kopierfräser mit Stirntorus von Inovatools überzeugt bei Böllhoff Elasmo Systems mit hoher Produktivität.

Auch der neue INO-SPEED Z6 VHM-Kopierfräser mit Stirntorus von Inovatools überzeugt...

und rasche Lieferfähigkeit gefragt. Sowohl in der Hart- als auch Weichbearbeitung hat man mit Metall Kofler GmbH (ARNO-Kofler) einen starken Partner für Zerspanungswerkzeuge gefunden. „Unsere hochwertigen VHM-Werkzeuge von Inovatools sind genau auf den Einsatz im Werkzeugbau ausgelegt“, weiß Mario Roither, Technischer Berater bei der Metall Kofler GmbH.

Seit über 25 Jahren ist Inovatools (Eckerle & Ertel GmbH) in der Herstellung von Hartmetallwerkzeugen tätig. Für Kunden aus den verschiedensten Branchen entwickelt und fertigt man Standard- und Sonderwerkzeuge, Einzelwerkzeuge und auch Kleinserien. Der Firmensitz liegt in Kinding/Haunstetten (D) mit Niederlassungen in Weimar (D), Wien und Innsbruck/Mieming.

Werkzeuge ab Lager verfügbar

Die Zusammenarbeit hat mit verschiedenen Kugel- und Eckenradiusfräsern für die Weich- und Hartbearbeitung begonnen. „Bereits bei den ersten Versuchen konnten die Werkzeuge auf Anhieb, in Bezug auf Oberflächengenauigkeit und mit Standzeitsteigerungen um bis zu 40 Prozent, überzeugen. Dazu kommt eine hohe Bruchstabilität“, bestätigt Treml. „Ebenso gefällt uns die rasche Verfügbarkeit aller Artikel und die hohe Flexibilität bei der Ausführung von Sonderwerkzeugen“, so der Werkzeugbauleiter weiter und er ergänzt: „Es kommt immer weider vor, dass wir Änderungen an unseren Spritzgusswerkzeugen kurzfristig durchführen müssen. Beispielsweise wenn das Handling nicht zu 100 Prozent passt. Da benötigen wir ehest möglich die richtigen Werkzeuge, die wir nicht immer lagernd
/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe153/9546/web/Kofler-Elasmo_(61).jpg
Ein Auszug an VHM-Werkzeugen von Inovatools, die Böllhoff Elasmo Systems in Verwendung hat. Gut zu sehen ist die für die Hochleistungszerspanung ausgelegte „naco blue“-Beschichtung.

Ein Auszug an VHM-Werkzeugen von Inovatools, die Böllhoff Elasmo Systems in...

haben.“

Hier überzeugt ARNO-Kofler mit hoher Lieferfähigkeit. „Ein wichtiger Vorteil ist, dass unsere Katalogwerkzeuge alle ab Lager verfügbar und somit am Tag nach einer Bestellung um 9:00 Uhr früh beim Kunden sind – wenn möglich oder nötig auch schneller“, betont Roither. Gelagert werden die Werkzeuge bei ARNO-Kofler in Tirol – falls dort einmal ein Werkzeug nicht sofort verfügbar ist, wird direkt über Inovatools aus Kinding geliefert.

Trochoidale Bearbeitung steigert Zerspanungsvolumen

Der nächste Schritt war die Integration neuer Fertigungsstrategien wie die der trochoidalen Zerspanung. „Wir wollten die Vorteile der dabei möglichen hohen Zerspanungsvolumina nutzen. ARNO-Kofler hat uns bei der Einführung mit Know-how unterstützt. Neben den Werkzeugen müssen dazu ja auch die Maschine, das Spannmittel und das CAM-Programm näher betrachtet werden“, bringt sich Fertigungsleiter Domink Gach ein.

Im Werkzeugsektor bietet Inovatools unter anderem mit der Linie 591 für die Weichbearbeitung und 310 für die Hartbearbeitung VHM-Fräser, die genau auf die hohen Schnittgeschwindigkeiten einer trochoidalen Zerspanungsstrategie ausgelegt sind. „Ermöglicht wird das vor allem durch eine optimierte Werkzeuggeometrie für optimale Spankontrolle“, erklärt Roither.

Hochleistungsfräser zum Schruppen

Auch im Bereich des Vorschruppens wurde man bei ARNO-Kofler,
/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe153/9546/web/Kofler-Elasmo_(73).jpg
Starke Partner (v.l.n.r.): Thomas Treml – Leiter Werkzeugbau bei Böllhoff Elasmo Systems, Mario Roither – Technischer Berater bei ARNO-Kofler sowie Dominik Gach – Fertigungsleiter bei Böllhoff Elasmo Systems.

Starke Partner (v.l.n.r.): Thomas Treml – Leiter Werkzeugbau bei Böllhoff...

respektive Inovatools, fündig. Bereits vor der Markteinführung in Österreich konnte Böllhoff Elasmo Systems den neuen, erstmals zur EMO 2015 vorgestellten INO-SPEED Z6 VHM-Kopierfräser mit Stirntorus testen. „Insbesondere zum Schruppen unserer Kerneinsätze suchten wir ein Werkzeug, das uns hohe Schnittgeschwindigkeiten bei gleichzeitig hohen Standzeiten ermöglicht. Der INO-SPEED Z6 hat diese Ziele auf Anhieb erreicht“, freut sich Gach und Roither ergänzt: „Unser INO-SPEED Z6 zum High-Speed-Schruppen ist sowohl für die Hart- als auch Weichbearbeitung von Härten bis zu 65 HRc ausgelegt und im Durchmesserbereich 4,0 bis 12,0 mm ab Lager verfügbar.“ Die Oberösterreicher setzen den VHM-Fräser vor allem bei der Hartbearbeitung ein.

Die hohe Zerspanungsleistung führt der Vertriebstechniker auf das dafür abgestimmte Substrat, die optimierte Geometrie sowie vor allem auf die spezielle Beschichtung zurück. Inovatools beschichtet seine Werkzeuge selbst und bietet speziell für die Hochleistungszerspanung die sogenannte „naco blue“-Beschichtung an. Diese verfügt über eine Nanokompositschicht mit extremer Härte von 4.500 HV. Alternativ ist der neue Schruppfräser auch mit einer ALTIN-Beschichtung, einer Hochleistungsschicht mit hohem Aluminiumgehalt mit 3.300 HV, verfügbar.

Stärke in der Hartbearbeitung

„Das Anforderungsprofil unserer Kunden wird immer höher. Gerade bei PM-Stählen werden aufgrund der geforderten hohen Genauigkeiten und Oberflächengüten die Zerspanungswerkzeuge immer mehr zum entscheidenden Produktivitätsfaktor. Dies kann man nur mit perfekt auf den Anwendungseinsatz abgestimmten Werkzeugen erreichten.
Dazu kommt unsere hohe Flexibilität und schnelle Reaktionszeiten, auch wenn es um Sonderwerkzeuge geht“, fasst Roither zusammen.

Die Stärke von Inovatools sieht Dominik Gach sowohl in der Weichbearbeitung aber vor allem in der Hartbearbeitung: „Seit der Umstellung vieler Werkzeuge auf Inovatools konnten wir die Standzeiten in diesem Anwendungsbereich im Schnitt um 40 Prozent steigern. Darüber hinaus erzielen wir mit speziellen Feinschlichtwerkzeugen Oberflächengüten bis Ra = 1,1.“ Ebenso schätzt er die kompetente Betreuung seitens ARNO-Kofler: „Die besten Werkzeuge nützen wenig, wenn man diese nicht richtig einsetzt. Die Schnittparameter sind von Anwendung zu Anwendung unterschiedlich – da ist eben Know-how gefragt“.

Aktuell arbeitet man bei Böllhoff Elasmo Systems an einer Standardisierung vieler Werkzeuge, um eine Vereinfachung und eine noch höhere Verfügbarkeit der Werkzeuge zu erreichen. Auch ein Werkzeugausgabeautomat, ebenfalls von ARNO-Kofler ist bereits in Planung: „Mit unserem Werkzeugausgabeautomat, dem Storemanager von Storetec-Systems, bieten wir unseren Kunden die höchstmögliche Flexibilität. Damit sind die Werkzeuge bei Bedarf sofort verfügbar. Ebenso wird der Bestellaufwand erheblich reduziert und die Kostentransparenz erhöht“, so Mario Roither abschließend.

Böllhoff Elasmo Systems setzt sowohl in der Weich- als auch in der Hartbearbeitung auf VHM-Werkzeuge von Inovatools. Im Bild ein Kugelfräser Ø 2,5 mm mit der einer „naco blue“-Beschichtung für die Hochleistungszerspanung bei der Bearbeitung von K110 (1.2379, mit 60 HRc).
Auch der neue INO-SPEED Z6 VHM-Kopierfräser mit Stirntorus von Inovatools überzeugt bei Böllhoff Elasmo Systems mit hoher Produktivität.
Ein Auszug an VHM-Werkzeugen von Inovatools, die Böllhoff Elasmo Systems in Verwendung hat. Gut zu sehen ist die für die Hochleistungszerspanung ausgelegte „naco blue“-Beschichtung.
Starke Partner (v.l.n.r.): Thomas Treml – Leiter Werkzeugbau bei Böllhoff Elasmo Systems, Mario Roither – Technischer Berater bei ARNO-Kofler sowie Dominik Gach – Fertigungsleiter bei Böllhoff Elasmo Systems.
Die fertigen Spritzgusswerkzeuge werden bei Böllhoff Elasmo Systems sofort bemustert.
Die fertigen Spritzgusswerkzeuge werden bei Böllhoff Elasmo Systems sofort bemustert.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
VHM-Werkzeuge, Werkstoffe, Werkzeug- und Formenbau

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe283/19722/web/IMG_1715.jpgGenial einfach, einfach genial
Wir sprachen mit Günther Koch, Product Management Turning Central Europe bei Sandvik Coromant, über die Praxis-Ergebnisse von PrimeTurning bzw. dem Stechen mit der Y-Achse sowie neue Produkte.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren