Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Flexibles Koordinatenmessgerät

: Hexagon


Die jüngste Weiterentwicklung der Koordinatenmessgeräte-Serie GLOBAL S von Hexagon Manufacturing Intelligence lässt sich sowohl für spezifische Inspektionsaufgaben als auch hinsichtlich unterschiedlicher Fertigungsziele konfigurieren. Die neue Koordinatenmessplattform zeichnet sich durch vier Zusatzpakete aus, mit denen die Produktivität beim Kunden anforderungsgerecht gesteigert werden kann: Throughput, Precision, Multi Purpose und Shop Floor.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15428/web/Hexagon_MI_Medienmitteilung_GLOBAL_S.jpg
Die GLOBAL S-Linie bietet künftig vier individuell wählbare Ausstattungspakete: Throughput, Precision, Multi Purpose und Shop Floor.

Die GLOBAL S-Linie bietet künftig vier individuell wählbare Ausstattungspakete:...

Das GLOBAL S KMG baut auf dem Konzept der Enhanced Productivity Series (EPS) von Hexagon auf und setzt für die einfachere Erstellung, Ausführung und Auswertung von Messroutinen auf intelligente Technologien und Sensorkonfigurationen. Das EPS-Konzept gibt seinen Anwendern neben einer Auswahl an individualisierbaren Software- und Taster-Lösungen eine Reihe an zusätzlichen Gerätefunktionen und -optionen an die Hand. Dazu zählen beispielsweise die Funktion Compass, welche durch die Reduzierung von Vibrationen Scanning-Durchsatz und -Leistung erhöht, das Echtzeit-Umgebungsüberwachungssystem PULSE oder auch die optionalen Signalleuchten für deutlich sichtbare Warnmeldungen und Statusinformationen des Messprogramms.

Zielgerichtete Ausstattungspakete

Das Zusatzpaket Throughput dient Herstellern von Großserien dazu, ihre Messzyklen zu verkürzen und damit das Produktionsvolumen zu erhöhen. Das Zusatzpaket Precision ist für Anwender entwickelt worden, deren Werkstückmessungen aufgrund von engen Toleranzen und komplexen Geometrien eine größere Messsicherheit erfordern. Das Zusatzpaket Multi Purpose ist dort eine flexible Lösung, wo eine Vielzahl an Materialien mit unterschiedlichen Elementen und Oberflächenmerkmalen gemessen werden muss. , Das vierte Zusatzpaket Shop Floor unterstützt Kunden dabei, den Inspektionsprozess in die Fertigungsumgebung zu integrieren und so Prozesse zu optimieren. Zudem unterstützt dieses Paket vollautomatisierte Messungen in der Fertigung. Die Geräte der GLOBAL S-Serie sind in drei Produktivitätsstufen erhältlich – Green, Blue und Chrome – und lassen sich somit auf alle Anwendungen und Budget-Anforderungen zuschneiden.

„Fertigungsbetriebe stehen heute sehr spezifischen und sich kontinuierlich verändernden
Herausforderungen – wie steigenden Produktionsmengen bis hin zu qualitativ sehr hochwertigen Werkstücken – gegenüber. Die neue GLOBAL S-Serie erfüllt die Forderung nach kundenspezifischen, zielgerichteten KMG-Lösungen, die sowohl die derzeitigen Produktivitätsfaktoren jedes Herstellers individuell spiegeln, aber auch zukünftigen Herausforderungen der Messtechnik und Inspektionsaufgaben gewachsen sind. Das GLOBAL S KMG bietet Kunden sowohl die erforderliche Flexibilität für wechselnde Anwendungen als auch die Möglichkeit, relevante Qualitätsinformationen im gesamten Fertigungsprozess besser zu nutzen“, erläutert Ingo Lindner, der bei Hexagon für die Produktlinie Brücken-KMG verantwortlich ist.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Messmaschinen

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren