Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Fünf meisterliche Messexperten

: Zoller


Für anspruchsvollste Messaufgaben zur Prüfung und Vermessung von Zerspanungswerkzeugen bietet Zoller stets die richtige Lösung. Je nach Anforderung und Ausstattung wird das neue genius zum titan, threadCheck, edgeControl oder 3dCheck. Diese vier Experten erfüllen zusätzliche Spezialaufgaben, wie die Vermessung von Mikrogeometrien und Gewinden, 3D-Digitalisierung oder die tiefgehende Analyse von Ausbrüchen und Verschleiß.

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe307/22653/web/Bild_1_das_neue_Genius.jpg
Die universelle Werkzeugmessmaschine genius erfüllt alle Anforderungen zum schnellen Prüfen einzelner Kriterien bis hin zur vollautomatischen und bedienerunabhängigen Messung von über 100 Parametern an Standard- und Kleinstwerkzeugen.

Die universelle Werkzeugmessmaschine genius erfüllt alle Anforderungen zum...

Das genius erfüllt als universelle Werkzeugmessmaschine alle Anforderungen zum schnellen Prüfen einzelner Kriterien bis hin zur vollautomatischen und bedienerunabhängigen Messung von über 100 Parametern an Standard- und Kleinstwerkzeugen. Die neue Auflichtkamera DualCam bietet durch acht LED-Segmente eine optimale Ausleuchtung für die kombinierte Messung von 2D- und 3D-Geometrien. Das garantiert eine hohe Absolut- und Wiederholgenauigkeit bei allen Messungen.

Vermessung von Präzisionswerkzeugen

Ausgestattet mit einem CNC-gesteuerten Multisensor-Messsystem, einer schwingungsgedämpften Basis und einer automatischen Niveauregulierung garantiert titan hohe Messgenauigkeit für Präzisionswerkzeuge, insbesondere auch für Mikrogeometrien und Schneidkantenpräparationen.

„Wo herkömmliche Messtechnik an Grenzen stößt, legt threadCheck erst richtig los. Dank sechs CNC-Achsen und dem schwenkbaren Multisensor-Optikträger orthoScan können nicht nur Zerspanungswerkzeuge aller Art schnell und präzise, sondern auch steigungsbehaftete Werkzeuge wie Verzahnungs- und Gewindewerkzeuge µm-genau und verzerrungsfrei gemessen werden“, erklärt Ing. Wolfgang Huemer, Geschäftsführer von Zoller Austria.

Dreidimensionale Digitalisierung

3dCheck ist universell, hochpräzise und besonders bedienerfreundlich. Es vereint die Vorzüge des optischen 3D-Senors mit hochpräzisen CNC-Achsen und einer
/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe307/22653/web/Bild_2_Multitalant_DualCam.jpg
Die neue Auflichtkamera DualCam bietet durch acht LED-Segmente eine optimale Ausleuchtung für die kombinierte Messung von 2D- und 3D-Geometrien.

Die neue Auflichtkamera DualCam bietet durch acht LED-Segmente eine optimale...

vollautomatischen Durchlichtbildverarbeitung. Durch die zeitsparende Echtzeit-Bildübertragung, die intuitiv bedienbare Software und die Möglichkeit, die 3D-Messdaten im standardisierten Format in das kundeneigene CAD-System zu exportieren und weiter zu verarbeiten, zahlt sich der Einsatz von 3dCheck insbesondere im Bereich Reverse Engineering, in der Qualitätssicherung, in F&E und der Werkzeuginspektion aus.

Wenn Ausbrüche oder Verschleiß an den Schneiden schnell und präzise erkannt werden sollen, übernimmt edgeControl mit 3D-Sensor diese anspruchsvolle Aufgabe. Der Sensor wird vollautomatisch zur Schneidkante ausgerichtet und in 3D inklusive simultaner Bahnsteuerung der Achsen digitalisiert. Die anschließende Analyse des 3D-Modells erfolgt vollautomatisch und kann auf Wunsch manuell beeinflusst werden.

Bildverarbeitung und Bediensoftware pilot 4.0

Mit der Bediensoftware pilot 4.0 vermessen alle Zoller-Messmaschinen der genius Baureihe die Werkzeuge vollautomatisch, ermitteln sämtliche relevanten Parameter und protokollieren diese – egal, wie komplex das Werkzeug aufgebaut ist. Zugleich erleichtert pilot 4.0 aufgrund der selbsterklärenden Handhabung und der Ausrichtung an modernen Bedienkonzepten die Ausführung der Messprogramme.

Mit dem Schleifscheiben-Management werden Schleifscheibenpakete nicht nur vermessen, sondern auch systematisch und wirtschaftlich verwaltet. Aus der umfangreichen Schleifscheibenbibliothek
können die Schleifscheiben auf Knopfdruck ausgewählt und individuell nach den Anforderungen konfiguriert werden. Über die Lagerortverwaltung hat der Bediener die Schleifscheiben immer im Blick – direkt am Monitor in virtuellen 3D-Lagerplätzen inklusive einer bestandsmäßigen Verwaltung aller Komponenten.

Prozessoptimierung mit digitalisierten Messdaten

„Die Anforderungen an Werkzeughersteller, Schleif- und Schärfbetriebe werden ständig höher. 100%ige Kontrolle, Rückführbarkeit und Prozesssicherheit werden immer mehr zum Standard“, so Huemer. „Die Basis dafür sind Schnittstellen, die reibungslose Abläufe, neue Einsparungspotenziale und Produktivitätssteigerungen ermöglichen.“ Mit dem Schleifprogramm wird gleichzeitig der Datensatz für das Messgerät generiert und daraus der vollautomatische Messablauf erzeugt. Die Messdaten werden je nach Schnittstellenart zum Programmiersystem oder zur Schleifmaschine übertragen und das Schleifprogramm temporär korrigiert.

„Auf diese Weise werden Programmieraufwand und Maschinenstillstandzeiten auf ein Minimum reduziert. Dank der Bedienerunabhängigkeit werden Fehler vermieden sowie Zeit und Kosten eingespart“, erläutert Wolfgang Huemer und fährt abschließend fort: „Durch Vernetzung aller am Schleifprozess beteiligten Systeme wird das gesamte Potenzial der Zoller-Messmaschinen optimal ausgeschöpft und der gesamte Schleifprozess durchgängig digitalisiert.“

Die universelle Werkzeugmessmaschine genius erfüllt alle Anforderungen zum schnellen Prüfen einzelner Kriterien bis hin zur vollautomatischen und bedienerunabhängigen Messung von über 100 Parametern an Standard- und Kleinstwerkzeugen.
Die neue Auflichtkamera DualCam bietet durch acht LED-Segmente eine optimale Ausleuchtung für die kombinierte Messung von 2D- und 3D-Geometrien.
Ausgestattet mit einem CNC-gesteuerten Multisensor-Messsystem, einer schwingungsgedämpften Basis und einer automatischen Niveauregulierung garantiert titan hohe Messgenauigkeit für Präzisionswerkzeuge.
Der schwenkbare Multisensor-Optikträger orthoScan misst auch bei steigungsbehafteten Werkzeugen verzerrungsfrei und µm-genau.
Der optische 3D-Sensor erfasst die Bilddaten unterschiedlicher Objekte und berechnet daraus realistische und detailgenaue 3D-Modelle.
Mit dem Schleifscheiben-Management werden Schleifscheibenpakete nicht nur vermessen, sondern auch systematisch und wirtschaftlich verwaltet.
Durch Vernetzung aller am Prozess beteiligten Systeme wird das gesamte Potenzial der Zoller Messmaschinen optimal ausgeschöpft.
Für anspruchsvollste Messaufgaben zur Prüfung und Vermessung von Zerspanungswerkzeugen bietet Zoller stets die richtige Lösung. Je nach Anforderung und Ausstattung wird das neue genius zum titan, threadCheck, edgeControl oder 3dCheck.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Werkzeugmess- und Einstellgeräte

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe308/23030/web/IMG_2032.jpgMaximale Transparenz durch intelligent geregelte Kommunikationsflüsse
Beim steirischen Lohnfertiger Heldeco sind es vor allem auch die Mitarbeiter gewesen, die in den letzten Jahren ein Maximum an Transparenz bei sämtlichen Abläufen im Unternehmen einforderten. Ein Anliegen, dem der Firmenchef Ing. Helmut Dettenweitz mit der Installation eines softwaretechnischen Überbaus über alle bereits bestehenden Systeme nachkam. Ein Optimierungsschritt, der sich mittlerweile in vielerlei Hinsicht positiv bemerkbar macht, wie er im nachfolgenden Interview verrät. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren