Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Full steam ahead at Starrag for Turbine Technology Days developments

Year on year, Starrag’s Turbine Technology Days never fail to impress – and the 2018 edition, the sixth in the annual series, was no exception as it showcased developments to further improve the efficiency of machining turbine blades, blisks and engine casings, including:

- A flexible manufacturing system featuring 11 Starrag NB 151 machines, for automated blisk manufacture;

- A toolchanging angle head – a joint development with Benz – where a single head with HSK-B63 interface can replace the use of multiple angle heads; and

- Adaptive roughing of turbine blades, to eliminate ‘air cuts’, by using in-machine probing in conjunction with Starrag’s RCS programming routines.

Also previewed was Starrag’s new larger capacity NB 151 blisk machine – for components up to 600 mm diameter – as well as the ultra high-accuracy Bumotec s191 mill-turn centre that was demonstrated machining aero-engine fuel injectors.

#aerospace #milling #cnc #machinetool #machining


Zum Firmenprofil >>


Video in folgender Kategorie:
Bearbeitungszentren allgemein

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe284/20408/web/People_Masur_Dirk_DP_02.jpgSchneidstoffentwicklung gepaart mit Anwendungs-Know-how
Neue Aluminium-Lithium-Knetlegierungen liegen im Flugzeugbau absolut im Trend. Wenn hohe Steifigkeit benötigt wird, sind jedoch Titan-Komponenten im Einsatz. Wie man diese Werkstoffe mit den neuesten Schneidstoffen und Werkzeugkonzepten wirtschaftlich bearbeiten kann, erklärt Dirk Masur, Component Manager Aerospace bei Walter. Das Interview führte Ing. Robert Fraunberger, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren