Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Globales Supportzentrum in Schweden eröffnet

: Oerlikon Balzers


Oerlikon Balzers, führende Anbieterin von Oberflächenlösungen, hat in Uppsala, Schweden, ein neues Supportzentrum für die Vor- und Nachbehandlung von Zerspanungswerkzeugen für die Automobilindustrie eröffnet. Der neue Standort soll den Kunden als Informations- und Beratungszentrum dienen. Außerdem werden dort neue Mitarbeitende und Auszubildende auf den neuesten Stand der Vor- und Nachbehandlungstechnologie geschult, um den Kunden weltweit einen erstklassigen Service zu bieten.

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe316/22633/web/primeGear_Gear_hob_inspection_by_Oerlikon_Balzers.jpg
Im neuen Supportzentrum in Uppsala, Schweden, wird der maßgeschneiderte Service von Oerlikon Balzers für die Vor- und Nachbehandlung von Oberflächen weiterentwickelt und optimiert.

Im neuen Supportzentrum in Uppsala, Schweden, wird der maßgeschneiderte Service...

Ihr unschätzbares Know-how hat Oerlikon Balzers zu einem unverzichtbaren Partner in der Herstellung von Antriebssträngen für Nutzfahrzeuge gemacht. Der von Oerlikon Balzers in vielen Kundenzentren weltweit angebotene primeGear-Service zur Wiederaufbereitung hochwertiger Zerspanungswerkzeuge senkt die Herstellungskosten für Getriebekomponenten und schont die natürlichen Ressourcen. Die Einführung von primeGear erfolgte durch langjährige Zusammenarbeit in Forschung & Entwicklung mit Geschäftspartnern und Kunden.

Der neue Standort in Uppsala dient als globales Kompetenzzentrum, in dem der maßgeschneiderte Vor- und Nachbehandlungsservice weiter ausgebaut und optimiert wird. Damit verfolgt Oerlikon Balzers kontinuierlich ihre Strategie, so nah wie möglich an den Kunden zu sein. Die am früheren Standort in Uppsala (ehemals Primateria) angebotenen Services zur Oberflächenbehandlung wurden deshalb dezentral in die einzelnen Kundenzentren in Schweden verlagert. Dieser Schritt bringt das Unternehmen noch näher an seine schwedischen Kunden, beschleunigt die logistischen Prozesse und verbessert die CO2-Bilanz durch den Wegfall von Transportwegen.

Marc Desrayaud, Head of BU Balzers Industrial Solutions, sagt: „Das neue globale Supportzentrum für die Vor- und Nachbehandlung wurde geschaffen, um den Wiederaufbereitungsprozess von Zerspanungswerkzeugen in Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern und Kunden weiterzuentwickeln. Zudem können unsere Mitarbeiter weltweit optimal auf die neueste Vor- und Nachbehandlungstechnologie geschult werden. Indem wir den primeGear-Service jetzt weltweit in den jeweiligen Kundenzentren anbieten, sind wir
noch näher an unseren Kunden, was die logistischen Prozesse beschleunigt und auch die CO2-Emissionen reduziert.“


Im neuen Supportzentrum in Uppsala, Schweden, wird der maßgeschneiderte Service von Oerlikon Balzers für die Vor- und Nachbehandlung von Oberflächen weiterentwickelt und optimiert.


Bericht in folgender Kategorie:
Allgemeines

Special Messe-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Fertigungstechnik/Ausgabe345/24075/web/Daniel_Kafer_2021-04.jpgInitiative Fairness+: Auf Augenhöhe geht’s besser
Spannende Monate liegen hinter vielen Unternehmen des Werkzeug- und Formenbaus. Für viele war es ein anstrengender Spagat zwischen politischem Wirrwarr und industriellem Überlebenskampf. Ein Patentrezept für die Corona-Pandemie und die Zeit danach hat auch Daniel Käfer aus Besigheim-Ottmarsheim nicht: Der geschäftsführende Gesellschafter der Käfer Werkzeugbau GmbH setzt in diesen volatilen Zeiten auf ehrliche Kommunikation mit den 30 Mitarbeitern und auf Fairplay der Auftraggeber. Das Gespräch führte Nikolaus Fecht, freier Redakteur
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren