Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Griffschalen – griffig schlank

: Elesa+Ganter


Elegant verdeckt oder sichtbar verschraubt und in verschiedenen Oberflächen sowie Farben bestellbar: Die neuen Griffschalen GN 7330 und GN 7332 erweitern das umfassende Normteilsortiment von Elesa+Ganter.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe272/19023/web/2018-08_Griffschalen_7330_7332_300dpi.jpg
Im Gegensatz zu gewöhnlichen Griffen, haben Griffschalen den Vorteil, dass sie oberflächenbündig verbaut werden und damit bevorzugt dort zum Einsatz kommen, wo Platz gespart werden muss, wie z. B. beim Fahrzeugbau oder bei der Herstellung von Flightcases für die Veranstaltungstechnik.

Der Normteilspezialist Elesa+Ganter stellt mit seinen Griffschalen GN 7330 und GN 7332 zwei Produktneuheiten vor, die Kunden standardmäßig zwei verschiedene Befestigungsoptionen bieten: Die Griffschalen können entweder von der Vorderseite mit Senkschrauben, oder von der Rückseite verdeckt mit Gewindestiften montiert werden. Darüber hinaus bietet Elesa+Ganter die beiden Griffschalen jeweils mit oder ohne Dichtung an.

Schutzklasse IP66

Bei den abgedichteten Frontmontageversionen verhindern Senk-Dicht-Schrauben, neben der Gehäusedichtung, das Eindringen von Flüssigkeiten oder Staub in den Gehäuseinnenraum. Die solide Konstruktion hat im Test bewiesen, dass sie die Schutzklasse IP66 „Schutz gegen jegliches Eindringen von Staub“ und „Schutz gegen starken Wasserstrahl, aus beliebigem Winkel auftreffend“ optimal erfüllt.

Die Griffschale GN 7330 wird im Zink-Druckguss-Verfahren hergestellt und mittels Pulverlackierung standardmäßig in Schwarz oder Silber geliefert. Je nach Kundenwunsch ist auch eine Beschichtung in jeder anderen Farbe möglich. Darüber hinaus können Elesa+Ganter-Kunden zwischen zwei verschiedenen
Gehäuselängen, 127 und 155 mm, auswählen.

Die Edelstahl-Griffschalen GN 7332 sind mit einer Länge von 155 mm erhältlich und bestehen aus hochwertigem, tiefgezogenem und rostfreiem Edelstahlblech mit feinmatt gestrahlter Oberfläche. Die zur Montage von der Rückseite angebrachten Gewindestifte sind von vorne nicht zur erkennen und erlauben eine dezente Befestigung der edel anmutenden Griffelemente.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Zubehör

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

statement_3513.jpgJeder muss seinen Weg finden
Ende Juni fand der traditionelle Mapal-Pressetag in Aalen statt. Wir nutzten die Möglichkeit, mit Herrn Dr. Jochen Kress, seit 2018 geschäftsführender Gesellschafter von Mapal, über die aktuelle wirtschaftliche Situation, den Fachkräftemangel, neue Geschäftsfelder, die zunehmende Digitalisierung sowie Zukunftspläne und Wünsche des Präzisionswerkzeugherstellers zu sprechen. Das Gespräch führten Ing. Robert Fraunberger und Christof Lampert, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren