Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


GrindTec 2010 – idealer Zeitpunkt

: AFAG Messen


Die Stimmen, die ein Ende der Krise verkünden, mehren sich. Auch in der Schleiftechnikbranche erwarten führende Unternehmen einen Aufschwung im kommenden Frühjahr. Nicht wenige Unternehmen setzen dabei auf die GrindTec – als führende Plattform der Branche erwartet man gerade von ihr nachhaltige Impulse für die Branche.

Auch der aktuelle Anmeldungsstand spricht für diese Erwartung. Projektleiter Joachim Kalsdorf jedenfalls ist zuversichtlich: „Wir bewegen uns zur Zeit auf dem außerordentlich hohen Niveau der letzten, bislang erfolgreichsten GrindTec. Bei den meisten Firmen, die für die GrindTec 2010 wieder angemeldet haben, bleibt die Standgröße unverändert. Bei den restlichen Beteiligungen ist sogar ein Trend zu größeren Flächen festzustellen. Noch wichtiger aber ist die Tatsache, dass alle führenden Vertreter der Schleiftechnik in Augsburg wieder dabei sein werden.“

Termin: 17. – 20. März 2010
Ort: Messe Augsburg
Link: www.grindtec.de

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Veranstaltungen, Fachmessen

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren