Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


GrindTec 2016 in Augsburg

: AFAG Messen


Das Interesse asiatischer Schleiftechnikanbieter an der GrindTec wächst spürbar. Immer mehr Unternehmen aus China, Korea, Japan und Taiwan sehen in der GrindTec die optimale Plattform für die Präsentation ihrer Produkte. Mehr Platz benötigen auch die immer aufwändigeren Standbauten der große Hersteller aus Deutschland, Italien und der Schweiz. Rund 470 Anmeldungen liegen der Projektleitung aktuell vor – die 520 Aussteller der letzten, bislang größten GrindTec 2014 werden werden wohl demnächst erreicht.

/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe124/8916/web/0172_grt.jpg
Die GrindTec 2016, internationale Fachmesse für Schleiftechnik, findet vom 16. bis 19. März in Augsburg statt.

Die GrindTec 2016, internationale Fachmesse für Schleiftechnik, findet vom...

Die wichtigsten Unternehmen der Branche haben ihre Beteiligung an der internationalen Fachmesse für Schleiftechnik seit langem angemeldet und ihre Flächen zum Teil deutlich erweitert. Für viele von ihnen ist die GrindTec die wichtigste Messe. Wachsen wird die GrindTec auf jeden Fall: 42.000 m² – 5.000 m² mehr als bei der Rekordmesse 2014 – hat die veranstaltende AFAG Messen und Ausstellungen GmbH für die GrindTec 2016 eingeplant.

Vermietung weitgehend abgeschlossen

Seit Wochen läuft die Aufplanung der Messehallen auf Hochtouren, die großen Beteiligungen sind platziert, kleinere Flächen stehen vereinzelt noch zur Verfügung, allerdings werden auch diese langsam knapp. Interessierte Firmen sollten sich deshalb möglichst bald mit der Projektleitung in Verbindung setzen. Die Beteiligungsunterlagen können auch auf www.grindtec.de herunterladen werden.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Fachmessen

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren