Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Hainbuch gründet Tochterunternehmen in Österreich

: Hainbuch


Das jüngste und bereits neunte Mitglied in der internationalen Hainbuch Familie ist im August 2013 an den Start gegangen. Mit GGW Gruber in Wien gibt es ja bereits einen Händler, der alle Bundesländer für Hainbuch betreut – das wird auch so bleiben. Doch der Markt bietet viel Potenzial und dank der Industriedichte auch eine rege Nachfrage nach individuellen Spannlösungen.

/xtredimg/2013/Fertigungstechnik/Ausgabe56/2742/web/HB_Logo_Austria_4c.jpg
Die neue Tochter Hainbuch Austria hat ihren Sitz in Salzburg. Die Mozartstadt bietet für den Spanntechnikspezialisten aufgrund ihrer verkehrsgünstigen Lage den idealen Standort, die Kunden in Österreich optimal zu betreuen. Praktisch für die Gründung war natürlich die räumliche Nähe zum Haupthaus in Deutschland.

Mit Jürgen Schmidhuber, dem neuen Mitarbeiter im Außendienst, hat man einen erfahrenen Spezialisten gefunden, der die Bedürfnisse der Anwender kennt und versteht. Reiner Bürkle, Area Manager beim Mutterkonzern in Deutschland, steht im in der die Anfangsphase tatkräftig zur Seite.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren