Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Handtmann-A-Punkt-HBZ-Trunnion-80-Handtmann-Aerospace-Days-2012

Handtmann Aerospace Days 2012 Enthüllung der HBZ Trunnion 80 an den diesjährigen Handtmann Aerospace Days; vorgestellt als Stahl- und Titanausführung (ausgestattet mit einer 31 kW Spindel, 18.000 U/min, 197 Nm) sowie als Aluminiumausführung (mit einer 79 kW Spindel mit 30.000 U/min und 39 Nm, HSK63A). Das 5-Achs HPC Horizontalbearbeitungszentrum HBZ Trunnion 80 ist spezialisiert auf schnelle und präzise Bearbeitungen für Werkstücke bis max. Ø 800 mm x 630 mm Höhe. Handtmann Aerospace Days 2012 Unveiling of the HBZ Trunnion 80 at this year's Handtmann Aerospace Days; demonstrated as steel and titanium configuration (equipped with a 31 kW spindle with 18000 rpm, 197 Nm) and additionally as aluminum configuration (with 79 kW spindle, 30000 rpm, 39 Nm, HSK63A). The 5-axis HPC horizontal machining centre HBZ Trunnion 80 is specialized in fast and precise machining of workpieces diameter 800 mm x 630 mm height. The video has been created by Канал пользователя NOVATORgrp. Contact: Handtmann A-Punkt Automation GmbH Eisenbahnstrasse 17 88255 Baienfurt Germany Tel. +49 751 50 79 0 sales.apunkt@handtmann.de www.handtmann.de/bearbeitungszentren.html


Zum Firmenprofil >>


Video in folgender Kategorie:
Bearbeitungszentren

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe284/20408/web/People_Masur_Dirk_DP_02.jpgSchneidstoffentwicklung gepaart mit Anwendungs-Know-how
Neue Aluminium-Lithium-Knetlegierungen liegen im Flugzeugbau absolut im Trend. Wenn hohe Steifigkeit benötigt wird, sind jedoch Titan-Komponenten im Einsatz. Wie man diese Werkstoffe mit den neuesten Schneidstoffen und Werkzeugkonzepten wirtschaftlich bearbeiten kann, erklärt Dirk Masur, Component Manager Aerospace bei Walter. Das Interview führte Ing. Robert Fraunberger, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren