Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Herbstmesse der Innovationen

: Schachermayer


190 Schachermayer-Lieferanten werden auf 12.500 m2 bei der Schachermayer Herbstmesse BWF 2018 vom 10. bis 11. Oktober, in Linz, ihre neuesten Innovationen präsentieren. Dabei wird das Ausstellungsspektrum die Themenwelten Bauen, Wohnen und Fertigen umspannen. Bestens nach diesen Themen strukturiert, zeigt sich entsprechend auch das Messegelände, welches speziell für diesen Anlass in unmittelbarer Nähe der Firmenzentrale großzügig erweitert wird. Mit welchen Neuheiten die Besucher im Bereich Fertigen überrascht werden, erzählt Wolfgang Nigl, Leiter der Abteilung Metallbearbeitungsmaschinen bei Schachermayer. Das Gespräch führte Luzia Haunschmidt, x-technik

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe238/15395/web/2018-08-20_16.15.24.jpg
Von LVD wird auf der BWF u. a. die neueste hydraulische CNC-Abkantpresse Easy-Form im Live-Betrieb präsentiert.

Von LVD wird auf der BWF u. a. die neueste hydraulische CNC-Abkantpresse Easy-Form...

Herr Nigl, die BWF ist eine der größten Schachermayer-Hausmessen, welche alle zwei Jahre stattfindet. Wie wird sich die Themenstrukturierung, Bauen – Wohnen – Fertigen, auf Ihrem Messegelände präsentieren?

Für den imposanten Messeauftritt haben wir uns einiges einfallen lassen. So wird in der Linzer Firmenzentrale – dem Messegelände 1 – der Innenhof extra überdacht – die so gewonnene wetterfeste Halle wird erstmals die Metall-lastigen Aussteller, wie Beschläge- und Elektrowerkzeuge-Hersteller sowie einen kleinen Teil der Metallbearbeitungsmaschinen und Zubehör-Angebote zeigen. Im Firmengebäude selbst bietet die allseits bekannte Dauer-Ausstellungsfläche gebündelt alle Produktsparten zur Welt der Fertigung: von Lagertechnik angefangen bis hin zu Großmaschinen und Anlagen für die Holz- und Metallverarbeitung.

Weiters wird ein großes Zelt hinter dem Gelände des Cineplexx-Kinos in unmittelbarer Nähe der Firmenzentrale als Messegelände 2 geboten, welches den Themen Bauen und Wohnen gewidmet wird. Selbst für das leibliche Wohl der Gäste wird eigens ein Catering-Pavillon – welcher sich am Schachermayer-Firmengelände des sonst vorhandenen Kinderspielplatzes befinden wird – aufgestellt.

Es werden Besucher aus ganz Österreich, Deutschland und Südtirol erwartet. Wie wollen Sie diese Gäste motivieren, extra nach Linz zu kommen?

Nun, wie in den vergangenen Jahren, werden wir auch diesmal unseren Gästen eine bequeme Anreisemöglichkeit bieten. So werden Bustouren zu unserem Event
geboten, welche die Bundesländern Niederösterreich, Steiermark, Salzburg, Kärnten, Tirol, Wien und Vorarlberg abdecken. Darüber hinaus sind auch zwei Touren von Südtirol aus und eine Tour aus dem deutschen Erlangen geplant. Über unsere Homepage www.schachermayer.at/formulare/bwf-okt2018/ können sich Besucher der BWF komfortabel zur Messe und auch zu den Bustouren anmelden.

Von Ihren in der Vergangenheit veranstalteten Hausmessen sind auch Ihre Fachvorträge bestens bekannt – kann auf der BWF auch mit diesen gerechnet werden?

Ja – im Bereich Blechbearbeitung werden wir auf der BWF mit einem Fachvortrag von LVD über die intelligente LVD Software CADMAN Suite Industrie 4.0 glänzen. Die integrierbare, datenbankgesteuerte Software unterstützt die Optimierung des gesamten Fertigungsprozesses und macht diesen effizienter und produktiver. CADMAN ist ein vollständiges Programmiersystem, das den Import von Zeichnungen und Produktionsaufträgen aus einem Warenwirtschaftssystem (ERP) ermöglicht. Maschinenprogramme – wie Biegen, Lasern, Stanzen – werden automatisch erstellt und Produktionsaufträge organisiert. Dabei liefert CADMAN LIVE Informationen über den gesamten Fertigungsprozess.

Der Vortrag findet an beiden Messetagen jeweils von 13.00 bis 14.00 Uhr statt. Da erfahrungsgemäß der Andrang dazu seitens der Messebesucher groß ist, ersuchen wir Interessierte sich bereits im Vorfeld der Messe über unsere Anmeldeformular (über einen hier abgebildeten QR-Code erreichbar) anzumelden.

Können Sie unseren Lesern schon heute einige spannende Innovationen Ihrer Ausstellungsobjekte im Bereich der Blechbearbeitung verraten?

Von LVD werden wir Tafelscheren und die neueste hydraulische CNC-Abkantpresse Easy-Form 170/30 im Live-Betrieb präsentieren: Ausgestattet mit dem Easy-Form® Laser, einem prozessinternen System zur Winkelüberwachung, passt diese Abkantpresse die Stößel-Position
in Echtzeit an, um den gewünschten Winkel vom ersten Biegevorgang an zu gewährleisten. Der Biegevorgang wird nicht unterbrochen und es geht keine Produktionszeit verloren.

Neu in unserem Programm bieten wir auch Biegemaschinen von Jutec für umfassende Lösungen zur Rohrbearbeitung. Deren Produktangebot geht von der kleinen Handbiegemaschine bis hin zu halbautomatischen Dornbiegemaschinen, Rollen- und Profilbieger und umfasst Biegesystemlösungen bis zum Außendurchmesser von 90 mm. Auch eine Schleifmaschine von Weber, wie auch eine Blecheinrollmaschine von Davi und drei Profilbiegetechnikmaschinen von PBT werden sich im Ausstellungsspektrum der BWF finden. Nahezu alle hier aufgezählten Maschinen sind durchwegs mit modernsten, fix installierten oder mobilen Touch-Screen-Steuerung ausgestattet.

Herr Nigl, wir wünschen viel Erfolg für Ihre Hausmesse BWF und danken für Ihre informativen Ausführungen!


Bericht in folgenden Kategorien:
Trenntechnik, Hausmessen, Hausmessen

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren