Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Hochflexible Hybridleitung für den e-ketten-Einsatz

: igus


Passend für Motoren von SEW und Siemens hat Igus mit der CF280.UL.H seine Hybridleitungsserie ausgebaut. Die neue, hochflexible Leitung ist speziell für den Einsatz in der Energiekette ausgelegt. Sie eignet sich für Anwendungen bis zu einem Biegeradius von 10 x d quer durch alle Branchen von der Werkzeugmaschine über die Automobilindustrie bis in die Intralogistik.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe226/17366/web/PM6618-1.jpg
Die neue chainflex Hybridleitung CF280.UL.H ist speziell für einen Einsatz in der Energiekette ausgelegt.

Die neue chainflex Hybridleitung CF280.UL.H ist speziell für einen Einsatz...

Selbst Temperaturen von -25° bis +80° C stellen für die Leitung kein Problem dar. Die neue Hybridleitung besitzt je nach Herstellerangabe einen schwarzen oder orangefarbigen, ölbeständigen PUR-Außenmantel, ist kühlmittelbeständig und flammwidrig.

Eine geflochtene Schirmung mit hoher Bedeckung sorgt für einen guten EMV-Schutz über eine lange Lebensdauer hinweg. In Versuchsreihen haben die Hybridleitungen bei 7,5 x d über 8 Millionen Zyklen unbeschadet überstanden. Die neue Leitungsserie besitzt auch die amerikanische UL-Zulassung sowie das EAC und CTP-Zertifikat für den russischen Markt.

Direkt anschlussfertig als readycable geliefert

Zum Antrieb von Motoren werden viele Elektriker immer häufiger mit Hybridleitungen konfrontiert. Bei diesen Antriebslösungen laufen die Energieversorgung und andere Funktionen über eine einzige Leitung. So ersetzt z. B. der Motorenhersteller Siemens die Geberleitung durch ein Bus-Element und fügt dieses den Energieadern hinzu. Damit entfällt die notwendige Verkabelung mit einer separaten Mess-Systemleitung für den Encoder.

Auf Kundenwunsch konfektioniert igus alle seine Leitungen direkt mit passendem Stecker in der hauseigenen Fabrik. Alle Leitungen werden nach der Konfektionierung geprüft und erhalten ein Siegel. Durch die Tests aller chainflex Leitungen, in der Bewegung unter realen Bedingungen, vergibt igus eine Garantie von 36 Monaten auf sein gesamtes Leitungssortiment.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Kabel und Leitungen, Energieführungssysteme

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren