Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Hochleistungsdielektrikum für die Senkerosion

: oelheld


IonoPlus IME-MH wurde für einen breiten Einsatzbereich entwickelt und ist vom Feinschlichtbereich bis hin zum Schruppbereich einsetzbar.

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18841/web/IonoPlus_IME-MH.jpg
Das Universal-Dielektrikum IonoPlus IME-MH der oelheld GmbH bietet optimale Spüleigenschaften und hohe Durchschlagfestigkeit.

Das Universal-Dielektrikum IonoPlus IME-MH der oelheld GmbH bietet optimale...

Das Universal-Dielektrikum ist für alle gebräuchlichen Filteranlagen geeignet und gut filtrierbar. Aufgrund der niedrigen Viskosität ist es auch für den Einsatz bei Funkenerosionsanlagen mit kleinem Funkenspalt prädestiniert. Im Gegensatz zu konventionellen Mineralölraffinaten wird hier eine Kombination hochreiner Syntheseprodukte durch ein spezielles Blendingverfahren mit Satellitenelektroden angereichert. Das Dielektrikum zeichnet sich durch eine Steigerung der Abtragsrate, Verschleißreduzierung an der Elektrode, geringe Nachfüllmengen und hervorragende Alterungseigenschaften aus.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Senkerodiermaschinen

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

statement_3513.jpgJeder muss seinen Weg finden
Ende Juni fand der traditionelle Mapal-Pressetag in Aalen statt. Wir nutzten die Möglichkeit, mit Herrn Dr. Jochen Kress, seit 2018 geschäftsführender Gesellschafter von Mapal, über die aktuelle wirtschaftliche Situation, den Fachkräftemangel, neue Geschäftsfelder, die zunehmende Digitalisierung sowie Zukunftspläne und Wünsche des Präzisionswerkzeugherstellers zu sprechen. Das Gespräch führten Ing. Robert Fraunberger und Christof Lampert, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren