Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Hochleistungszerspanung im Fokus

: Eifeler Austria


Der Beschichtungsspezialist Eifeler präsentiert auf der Intertool die neuen hochspezialisierten, besonders leistungsfähige PVD-Beschichtungen, die mehr Leistung, mehr Einsatztemperatur und mehr Härte bieten: für Hochleistungszerspanung, Hartfräsen und Hochleistungsbohren.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15997/web/Hartstoffschicht_HardCUT_-_Eifeler_Plasma_Beschichtungs_GmbH.jpg
Hartstoffschicht HardCUT – für härteste Materialien, herausfordernde Oberflächenstrukturen und extreme Temperaturen. (Bilder: Eifeler)

Hartstoffschicht HardCUT – für härteste Materialien, herausfordernde Oberflächenstrukturen...

Der durch modernste Hybrid-Technologie mögliche nanokristalline Aufbau der leistungsstarken PVD-Hartstoffschichten optimiert das Verhältnis zwischen Härte und Eigenspannung und erzielt außerordentliche Schichthaftung, hohe Stabilität und Zähigkeit. „Das sorgt für höhere Standzeiten, verbesserte Produktionssicherheit und noch mehr Wirtschaftlichkeit. Natürlich – wie bei allen unseren Schichtsystemen – mit kürzesten Lieferzeiten von zwei bis drei Tagen“, betont Viktor Gorgosilits, Geschäftsführer der Eifeler Plasma Beschichtungs GmbH.

Haftfestigkeit und Verschleißbeständigkeit

Besonders das neue Nano-Composite HardCUT ist ein Höchstleistungs-Schichtsystem für die harten, die ganz anspruchsvollen Einsatzbedingungen: härteste Materialien, herausfordernde Oberflächenstrukturen, extreme Temperaturen. „Durch seine Haftfestigkeit und Verschleißbeständigkeit, selbst im Einsatz bei sehr hohen Zerspanungstemperaturen, ist HardCUT prädestiniert für das Hartfräsen von Stählen bis über 66 HRc, also weit über den gängigen Standard-Anforderungen", geht Gorgosilits ins Detail. Die spezielle Oberflächengüte der sehr glatten und defektarmen Schichtstruktur ermöglicht hohe Schnittgeschwindigkeiten und ausgezeichneten Spantransport. Für beste Ergebnisse auch in der Mikrozerspanung wurde speziell für Mikrowerkzeuge (< 3 mm) zusätzlich HardCUT micro entwickelt.

Schichtsystem zum Hochleistungsbohren

Auch das neue, auf AlTiN-basierende Schichtsystem HiDrill ist ein Nano-Composite mit mehr als 50 Lagen. Dank der auf hohe tribochemische Beständigkeit ausgelegten Schichtstruktur zeichnet sich HiDrill vor allem durch Verschleißfestigkeit und Wärmeschockstabilität, hohe Heißhärte und eine optimierte, extrem glatte Oberfläche aus. Mit den neuen Höchstleistungsschichten können bei Eifeler Austria auch bereits im Produktionsprozess stehende Werkzeuge professionell instandgesetzt werden.

Halle B, Stand B0530

Hartstoffschicht HardCUT – für härteste Materialien, herausfordernde Oberflächenstrukturen und extreme Temperaturen. (Bilder: Eifeler)
Hartstoffschicht HiDrill – der neue Premium-Standard beim Hochleistungsbohren.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Zerspanungswerkzeuge, beschichtet

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren