Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Innovatives Stechsystem mit vier Schneiden

: Walter


Mit Cut MX bringt Walter ein präzisionsgekühltes Werkzeug zum Ein- und Abstechen auf den Mark. Die selbstausrichtende, tangentiale Klemmung des Systems sowie die Passstift-Fixierung im Plattensitz tragen zu hoher Wiederholgenauigkeit, Stabilität und Prozesssicherheit bei.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe198/13003/web/W_T_G3011-P-R-ISO_Ex_Silver.jpg
Das präzisionsgekühlte Walter Cut MX-System punktet mit einer selbstausrichtenden Klemmung und einer Passstift-Fixierung im Plattensitz.

Das präzisionsgekühlte Walter Cut MX-System punktet mit einer selbstausrichtenden...

Bei Cut MX ist kein falscher Einbau der Platten möglich. Dies führt zu einer sicheren Handhabung. Für hohe Standzeiten sorgen, neben dem hochgenauen Haltersystem mit Präzisionskühlung, die Tiger·tec® Silver PVD-Schneidstoffe der Wendeschneidplatten. Die Platten selbst verfügen über vier präzisionsgeschliffene Schneiden. Stechtiefen bis 6,0 mm sowie Stechbreiten von 0,8 bis 3,25 mm sind im Standardprogramm verfügbar. Sondergrößen und -ausführungen (z. B. Einstich mit Fase bis 5,65 mm Breite) bietet Walter seinen Kunden in kürzester Lieferzeit via Walter Xpress.

Aufgrund der genauen Spitzenhöhe sowie der präzisionsgeschliffenen Schneiden ist das System ideal für Präzisionseinstiche, Sicherungsring-Einstiche und kleine Durchmesser. Das macht Walter Cut MX insbesondere für Kleinteilfertiger mit hohen Anforderungen an die Genauigkeit interessant. Für die Wirtschaftlichkeit des Systems spricht, dass sowohl für rechte als auch linke Werkzeughalter nur ein Schneideinsatztyp notwendig ist. Hinzu kommt, dass beim Bruch einer Schneide mit den übrigen weitergearbeitet werden kann.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Abstechwerkzeuge, Einstechwerkzeuge, Wendeplattenwerkzeuge

QR code

Special EMO

emo-2017_content_image_position_right_left.jpg Auf der diesjährigen EMO in Hannover werden wieder Innovationen und Trends im Bereich der Metallbearbeitung vorgestellt. Diese internationale Weltleitmesse der Metallbearbeitung findet vom 18. bis 23. September 2017 unter dem Slogan "Connecting systems for intelligent production" statt.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe198/13257/web/GGW_(3).jpgGGW Gruber feiert 70 Jahre Qualitätssicherung: Je genauer, desto besser
Egal, ob es bei einer aktuellen Aufgabenstellung darauf ankommt, taktil, scannend und laseroptisch vorzugehen, ob das „µ“ berührungslos bestimmt werden soll oder ob für eine hochpräzise Messtechnik im Sub-µ-Bereich zu sorgen ist, und zwar fertigungsnah direkt an Ort und Stelle inmitten teilweise heftig vibrierender Maschinen: GGW Gruber gilt seit nunmehr 70 Jahren als hochkompetenter Ansprechpartner für knifflige Mess- und Prüftechnik-Belange. Wir sprachen mit KommR. Karl Wiefler und dem neuen Geschäftsführer Dip. Ing. Johannes Riha über die Geschichte und die Zukunft von GGW Gruber sowie über die neuesten Trends in der Qualitätssicherung. Das Interview führte Sandra Winter / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren