Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Internationales Forum Mechatronik 2017

Am 27. und 28. September 2017 wird Linz zum Treffpunkt der Mechatronik-Branche. Mittlerweile hat die digitale Transformation sämtliche Stufen der Wertschöpfungskette erfasst – von der Entwicklung über die Produktion und die Logistik bis hin zur Dienstleistung.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe199/13817/web/SMC_Bildungskat_Mechatronik_57x59h.jpg
Die digitale Transformation hat mittlerweile sämtliche Stufen der Wertschöpfungskette erfasst und ist Schwerpunkt des diesjährigen Internationalen Forums Mechatronik in Linz.

Die digitale Transformation hat mittlerweile sämtliche Stufen der Wertschöpfungskette...

Die Industrie steht am Beginn einer grundlegenden Veränderung. Aber welche Auswirkung hat diese für die europäische Industrie, Wohlstand, Arbeitsplätze und industrielles Wachstum? Beim diesjährigen Internationalen Forum Mechatronik greifen namhafte Vertreter der Politik, Wissenschaft und Wirtschaft diese Fragen auf.

Zwei per Live-Voting vom Publikum ausgewählte Vorträge innovativer Jungunternehmen, eine begleitende Fachausstellung und Sally – das cyber-physikalische Transportfahrzeug von DS-Automotion sind weitere Schwerpunkte. Im Vorfeld öffnen die Unternehmen Trumpf Maschinen Austria GmbH, Rosenbauer International AG, Linz Center of Mechatronics, Johannes Kepler Universität Linz und die FH OÖ – Campus Wels ihre Türen zur Betriebsbesichtigungen.


Bericht in folgender Kategorie:
Seminare

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren