Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Jetzt geht’s rund – und groß

: GGW Gruber


Mit der RPC 1000 stellt die R&P Metrology GmbH (ÖV: GGW Gruber), Herstellerin der – nach eigenen Aussagen – gegenwärtig größten Verzahnungsmessmaschinen der Welt, erstmalig ein universell einsetzbares Rundheitsmessgerät auch für größere Durchmesser vor.

/xtredimg/2013/Fertigungstechnik/Ausgabe53/1275/web/image001.jpg
RPC 1000 – ein flexibles Messgerät für rotationssymmetrische Werkstücke.

RPC 1000 – ein flexibles Messgerät für rotationssymmetrische Werkstücke.

Die RPC 1000 ist eine Neuentwicklung auf Basis ausgereifter Technologien sowie innovativer Neuerungen und wurde auf die spezifischen Kundenanforderungen speziell zur Bestimmung von Formabweichungen an Lagerringen, Drehkränzen und zylinderförmigen Werkstücken optimal angepasst. Sein Aufbau als CNC-gesteuertes 4-Achsen-Messgerät ermöglicht jedoch auch die Erweiterung auf ein wesentlich größeres Teilespektrum wie z. B. Verzahnungen oder 3D-Messaufgaben an kubischen Werkstücken. Auch eine Software für vollautomatische Messzyklen steht zur Verfügung.

Die Basisplatte, die Seitenteile und die Achsen des Messgerätes sind aus dunklem Naturhartgestein gefertigt, was ein gleiches thermisches Verhalten verpricht. Überdies ist die Basisplatte zur Schwingungsisolierung auf geregelten Luftfedern gelagert – und in allen Achsen sind Luftlagerführungselemente positioniert, die einen verschleißfreien und leichtgängigen Betrieb gewährleisten. Zusammengefasst könnte man die RPC 1000 als ausgezeichnete Verknüpfung der messtechnischen Eigenschaften eines Formmessgerätes mit den Stärken eines Verzahnungs- bzw. Koordinatenmessgerätes beschreiben.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Messmaschinen

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren