Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Keilstangenfutter mit Backenschnellwechselsystem

: Röhm


Hohe Spannkraft, ein oberflächengehärteter sowie steifer Futterkörper und Präzision sind die Merkmale des Duro-T Keilstangenfutters von Röhm. Dank seines Durchgangs universell einsetzbar, können beispielsweise nicht nur flanschartige Werkstücke, sondern auch Stangen gespannt und bearbeitet werden.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe197/12663/web/Duro-T.jpg
Das Duro-T Keilstangenfutter bringt alles mit, was man in der Praxis braucht: einfacher Backenschnellwechsel, hohe Spannkräfte, Genauigkeit und Langlebigkeit.

Das Duro-T Keilstangenfutter bringt alles mit, was man in der Praxis braucht:...

Das Wenden, Austauschen und Versetzen der Spannbacken erfolgt dank des Röhm-Backenschnellwechselsystems binnen weniger Sekunden. Die minimalen Rüstzeiten führen so zu Zeit- und somit Kosteneinsparungen. Durch die Sichtmarkierung für die Backen-Schnellverstellung ist die richtige Position beim Wechsel schnell ersichtlich.

Damit möglichst wenig Kühlmittel von der Frontseite in den Maschinenspindelbereich gelangt, wurde die Außenform inklusive Spritzwasserkante neu gestaltet, womit den Anforderungen der Praxis zusätzlich Rechnung getragen wird. Für die Langlebigkeit sorgen weitere Details: So wurde der Korrosionsschutz verbessert, die Befettungsmöglichkeiten der stark beanspruchten Gleitflächen modifiziert und der Sicherheits-Sperrschieber überarbeitet. Das Keilstangenprinzip bietet eine konstant hohe Spannkraft und ein gutes Fliehkraftverhalten.

Die Rund- und Planlauftoleranz ist laut Röhm doppelt so genau wie es die DIN-Genauigkeitsklasse 1 vorschreibt. Für die Größe 250 leistet das Duro-T eine Genauigkeit von 0,03 mm anstelle der laut DIN geforderten 0,06 mm. Mit der abgedichteten Ausführung Duro-TA hat der Spannmittel-Spezialist ein Keilstangenfutter in abgedichteter Ausführung im Angebot, das sich speziell für den Einsatz auf Schleifmaschinen eignet.

Das Duro-T Keilstangenfutter bringt alles mit, was man in der Praxis braucht: einfacher Backenschnellwechsel, hohe Spannkräfte, Genauigkeit und Langlebigkeit.
Die Backen des Duro-T lassen sich einfach wenden, austauschen oder über den ganzen Spannbereich versetzen.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Drehfutter

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren