Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Kundenorientierte Technologieentwicklungen

: Bimatec Soraluce


Auf der EMO 2019 präsentierte Bimatec Soraluce, in Österreich vertreten durch TMZ, seine kundenorientierte Ausrichtung anhand der Produktphilosophie #MadeForYOU mit sieben Technologienentwicklungen an drei der neusten Soraluce Maschinen. Im Mittelpunkt standen dabei vier Kernthemen: Die intelligente MaschinePlus mit zukunftsweisenden Zerspanungslösungen, Multitask / Multitalent – All in one – Fräsen, Drehen, Schleifen mit einer Maschine, Service aus Leidenschaft – praxisorientierte Dienstleistungen und Präzision – Kundenwerkstück wird zum Meisterstück.

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe283/19748/web/PMG_Portal%20Fraes-,%20Dreh-%20und%20Bohrcenter.jpg
Mit dem Portal Fräs- und Drehcenter PMG 14000 in Gantry Bauweise aus der Portal Serie P wurde erstmalig auf einer Messe das 2 in 1 Konzept vorgestellt.

Mit dem Portal Fräs- und Drehcenter PMG 14000 in Gantry Bauweise aus der Portal...

„#MadeForYOU steht für eine aktive Zusammenarbeit mit Kunden. In direkten Gesprächen möchten wir die Herausforderungen unserer Kunden kennenlernen, diese hinterfragen und analysieren. Wir sehen uns in der Verantwortung, diese gemeinsam zu lösen. Unsere Werte machen Soraluce zu einem Partner mit innovativen und modernen Produkten sowie Dienstleistungen. #MadeForYOU steht für die Art und Weise wie wir Kundenbetreuung leben. Wir gehen auf die Besonderheiten jedes einzelnen Kunden ein. Soraluce wird dadurch für seine Kunden zu einem verlässlichen Partner, der die intelligente Maschine wahr werden lässt“, erklärt Rafael Idigoras, Managing Director Soraluce, anlässlich der EMO Pressekonferenz.

Highlights und Weltneuheiten

Highlights der EMO von Bimatec Soraluce waren die erstmalig auf einer Messe ausgestellten Portal Fräs- und Drehcenter PMG 14000 aus der neuen Portal Serie P, das Multifunktionscenter TR-M 35 mit dem All in one Paket und das Fahrständer Fräs- und Bohrcenter FP 8000 mit dem neuen, simultan schwenkenden Fräskopf zur 5-Achsen-Bearbeitung.

Mit der patentierten, aktiven Dämpfungslösung Dynamic Workpiece Stabilizer (DWS) zur Eliminierung von Schwingungen bei der Bearbeitung instabiler Werkstücke wurde darübrer hinaus eine neue Technologie vorgestellt. Es kann einfach an instabilen Werkstücken wie Schweißkonstruktionen angebracht werden. DWS garantiert eine 5 bis 10 fache Zerspanungsleistung durch eine ratterfreie Bearbeitung und einwandfreie Oberflächen. Kostspielige Spezialwerkzeuge oder Sonderlösungen für die Spannung der Werkstücke sind Geschichte.

Mit den in den vergangenen Jahren patentierten
/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe283/19748/web/Kompaktbaureihe%20Multitaskingmaschinen.jpg
Die Maschinen der T-Baureihe sind kompakte und ergonomische Bett Fräs- und Bohrcenter mit hoher Leistung.

Die Maschinen der T-Baureihe sind kompakte und ergonomische Bett Fräs- und...

Technologieentwicklungen DAS+ für die Maschine und seiner passiven Dämpfung DPS für Spannmittel schließt Soraluce mit DWS den Kreis zur Eliminierung von Schwingungen, die während einer Bearbeitung auftreten könnten. DAS+ erkennt Schwingungen in der Maschine über Frequenzen während des Bearbeitungsprozesses und erzeugt in Echtzeit über eingebaute Aktoren im Frässchieber Gegenfrequenzen. Somit werden Schwingungen zuverlässig bereits im Ansatz eliminiert. Das neue DAS+ erkennt und wählt eigenständig die geeignete Methode wie aktives Dämpfen des Frässchiebers, Optimierung der Spindeldrehzahl oder Oszillation der Spindel während der Bearbeitung.

Zudem konnten sich Besucher erstmalig vom Soraluce VSET System zur Vermessung von Rohteilen auf Basis von 3D-Vision-Technologie überzeugen. Die Vermessung erfolgt außerhalb der Maschine und reduziert die Spann- und Ausrichtzeiten. Das VSET System umfasst einen automatischen Abgleich mit den 3D-Solldaten, eine Best-Fit-Berechnung für die Bearbeitung sowie eine Erstellung von Aufspannplänen und automatischen Ausricht- und Vermessungsprogrammen für die Maschine.

Portal Fräs- und Drehcenter PMG 14000

Mit dem Portal Fräs- und Drehcenter PMG 14000 in Gantry Bauweise aus der Portal Serie P wurde erstmalig auf einer Messe das 2 in 1 Konzept vorgestellt. Mit einer Bearbeitungskapazität von 130 m³ war die Maschine wohl eines der größten ausgestellten Produkte auf der EMO 2019. Die Maschine mit Verfahrwegen von 14.000 x 5.500 x 2.000 mm und einem Durchgang zwischen den Ständern von 4.705 mm wurde nach der Messe an die Maschinenfabrik Wüstwillenroth GmbH in Birstein geliefert. Dort
/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe283/19748/web/FP_Fahrstaender%20Fraes-%20und%20Bohrcenter.jpg
Das Fahrständer Fräs- und Bohrcenter FP 8000 bietet Verfahrwege von 8.000 x 3.200 x 1.600 mm und einen simultan schwenkenden Fräskopf mit einem Drehzahlbereich bis 7.000 min-1 zur 5-Achsen-Bearbeitung.

Das Fahrständer Fräs- und Bohrcenter FP 8000 bietet Verfahrwege von 8.000...

wird sie in Zukunft hochpräzise Maschinen- und Energiebauteile bis 60 t Stückgewicht bearbeiten.

Mit dem 2 in 1 Konzept für die P-Serie entwickelte Soraluce eine Maschinentechnologie, die in Gantry Ausführung sowie in der klassischen Tischausführung erhältlich ist. Kunden können in Zukunft die Maschinen für schwere Schrupp- und auch für hochdynamische und präzise Schlichtbearbeitung einsetzen. Basis hierfür ist, neben der klassischen Gusskonstruktion der P-Serie, die im Standard beinhalteten INA Linearwälzführungen mit integrierten Dämpfungsschlitten sowie das Schwingungsdämpfungssystem DAS+ für eine ratterfreie Bearbeitung bei der Schwerzerspanung.

Durch die Kombination stehen, neben hochdynamischen Achsantrieben, ein im Frässchieber integrierter Inline Hauptspindelmotor bis 60 kW Antriebsleistung mit einem Drehmoment von 2.000 Nm oder Planetengetriebe bis 100 kW und 4.000 Nm mit einem Drehzahlbereich bis 7.000 min-1 zur Verfügung.

Multifunktionscenter TR-M 35

Ebenfalls wurde erstmalig das neue Multifunktionscenter TR-M 35 mit dem All in one Paket vorgestellt: Fräsen, Drehen und Schleifen auf einer Maschine. Eine neue Entwicklung der TR-M ist der stufenlos schwenkende Fräskopf in T-Bauweise mit 37 kW Antriebsleistung und einem Drehzahlbereich bis 5.000 min-1. Der Multifunktionskopf ermöglicht nicht nur das Fräswerkzeuge, sondern auch Drehwerkzeuge vollautomatisch über Standard-Werkzeugwechsler
/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe283/19748/web/VSET.jpg
Mit VSET findet die Vermessung des Werkstückes außerhalb der Maschine über eine eigens entwickelte Fotogrammetrie-Technologie statt.

Mit VSET findet die Vermessung des Werkstückes außerhalb der Maschine über...

eingewechselt werden können. Zusätzlich wird die Hauptspindel während der Drehbearbeitung für die Spielfreiheit und Erhöhung der Stabilität geklemmt.

Mit einem Maschinentisch von 3.500 x 1.400 mm und einem integrierten Karusselldrehtisch von 1.600 mm kann die Maschine als klassisches Bettfräscenter oder als Karussell- und Schleifcenter genutzt werden. Somit können einfache oder auch komplexe Werkstücke mit Stückgewichten bis 10.500 kg mit Genauigkeiten unter 5 µm bearbeitet und Oberflächengüten von unter RA 0,8 beim Drehen und unter RA 0,4 beim Schleifen realisiert werden.

Fahrständer Fräs- und Bohrcenter FP 8000

Ein weiteres Highlight war das Fahrständer Fräs- und Bohrcenter FP 8000 mit Verfahrwegen von 8.000 x 3.200 x 1.600 mm und dem neuen simultan schwenkenden Fräskopf mit einem Drehzahlbereich bis 7.000 min-1 zur 5-Achsen-Bearbeitung. Neu dabei sind die beiden simultan schwenkenden Achsen im Fräskopf. Die stabile und trotzdem noch kompakte Konstruktion garantiert, dass eine Antriebsleistung von 37 kW mit einem Drehmoment von 1.200 Nm voll genutzt werden kann.

Erfolgreiches Geschäftsjahr

Für Bimatec Soraluce Limburg mit 94 Mitarbeitern ist das Jahr 2019 bereits hervorragend verlaufen und der angestrebte Umsatz von 54,7 Millionen Euro ist gesichert. Vielmehr hat man die Chance 2019 sogar erstmalig einen Umsatz von über 60 Millionen Euro zu realisieren. Trotz eines
verhaltenen Marktes hat man bereits einen Auftragsbestand von 11,4 Millionen Euro für 2020.

Mit dem Portal Fräs- und Drehcenter PMG 14000 in Gantry Bauweise aus der Portal Serie P wurde erstmalig auf einer Messe das 2 in 1 Konzept vorgestellt.
Die Maschinen der T-Baureihe sind kompakte und ergonomische Bett Fräs- und Bohrcenter mit hoher Leistung.
Das Fahrständer Fräs- und Bohrcenter FP 8000 bietet Verfahrwege von 8.000 x 3.200 x 1.600 mm und einen simultan schwenkenden Fräskopf mit einem Drehzahlbereich bis 7.000 min-1 zur 5-Achsen-Bearbeitung.
Mit VSET findet die Vermessung des Werkstückes außerhalb der Maschine über eine eigens entwickelte Fotogrammetrie-Technologie statt.


Zum Firmenprofil >>



Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe304/21412/web/Michael-Wucher.jpgHöhere Standzeiten und Schnittwerte
Beim neuen SilverLine-Werkzeugprogramm drehte Ceratizit kräftig an der Performance-Schraube. Wir sprachen mit Michael Wucher, Produktmanager bei Ceratizit, an welchen Schrauben konkret gedreht wurde, um diese erfolgreichen Werkzeuge noch besser zu machen. Das Interview führte Christof Lampert, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren