Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Lehre bei Boehlerit

: Boehlerit


Schneidstoffe, Halbzeuge und Präzisionswerkzeuge von Boehlerit sowie Werkzeugsysteme zum Fräsen, Drehen, Bohren und Umformen sorgen weltweit für Prozesssicherheit und Effizienz.

/xtredimg/2018/Metalltechnik/Ausgabe255/16567/web/IMG_1809.jpg
Schneidstoffe, Halbzeuge und Präzisionswerkzeuge von Boehlerit sowie Werkzeugsysteme zum Fräsen, Drehen, Bohren und Umformen sorgen weltweit für Prozesssicherheit und Effizienz. Boehlerit gehört zum Leitz Firmenverband in Oberkochen (D). 770 erfahrene Mitarbeiter (500 am Standort Kapfenberg) erwirtschaften jährlich einen Umsatz von ca. 100 Mio. Euro. Davon investiert Boehlerit 5 % direkt in Forschung und Entwicklung. Im Bereich Metalltechnik erwartet Lehrlinge eine zukunftsorientierte Ausbildung in der Maschinenbau-, Werkzeugbau- und Zerspanungstechnik.

Maschinenbau-, Werkzeugbau- und Zerspanungstechnik

• Schneidstoff- und Werkzeugspezialist

• 770 Mitarbeiter

• Steiermark, Kapfenberg

bewerbung@boehlerit.com

www.boehlerit.at




Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Steiermark

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

statement_3513.jpgJeder muss seinen Weg finden
Ende Juni fand der traditionelle Mapal-Pressetag in Aalen statt. Wir nutzten die Möglichkeit, mit Herrn Dr. Jochen Kress, seit 2018 geschäftsführender Gesellschafter von Mapal, über die aktuelle wirtschaftliche Situation, den Fachkräftemangel, neue Geschäftsfelder, die zunehmende Digitalisierung sowie Zukunftspläne und Wünsche des Präzisionswerkzeugherstellers zu sprechen. Das Gespräch führten Ing. Robert Fraunberger und Christof Lampert, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren