Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Leistungsschau bei HELLER

: Heller


Vom 18. – 20. Juni 2008 haben die Geschäftsfelder HELLER Machines und HELLER Services ihr umfassendes Leistungsspektrum im Rahmen der WerkTage 2008 am Standort Nürtingen gezeigt. Auf dieser Leistungsschau konnten sich über 300 Besucher aus den unterschiedlichsten Branchen über die Entwicklungs-, Prozess- und Servicekompetenz bei HELLER informieren.

6903
Maschinenvorführungen im Zuge der WerkTage 2008 bei HELLER.

Maschinenvorführungen im Zuge der WerkTage 2008 bei HELLER.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen abwechslungsreiche Vorträge und Vorführungen an aktuellen Maschinentypen. Abgerundet wurde dies durch Führungen in ausgewählten Bereichen des Unternehmens. Leistungsstarke Bearbeitungszentren und Automatisierungskonzepte, komplette Fertigungslösungen für werkstückbezogene Fertigungsaufgaben, umfassende und individuell zugeschnittene Dienstleistungen – das sind die Argumente, die für hohe Verfügbarkeit und reibungslose Produktionsabläufe in der Fertigung sorgen. An den WerkTagen 2008 standen dazu zahlreiche Diskussions- und Gesprächspartner aus allen Unternehmensbereichen zur Verfügung. Die Kunden hatten die Gelegenheit sich über aktuelle HELLER Lösungen und deren Vorteile zu informieren.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Veranstaltungen, Automatisierung

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren