Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Leistungsschau zur EMO

: DMG MORI


Die Halle 2 am Eingang Nord des Messegeländes in Hannover bildet während der EMO 2011 den Rahmen für einen überzeugenden Messeauftritt der neuen Kooperationspartner DMG und Mori Seiki. Dabei erwarten die Fachbesucher insgesamt rund 100 Hightech-Maschinen live unter Span – darunter 25 Weltpremieren – und mit der XXL-Universal-Fräsmaschine DMU 600 P zudem eines der größten Exponate dieser Weltmesse für Metallbearbeitung. Darüber hinaus bietet sich den Fachbesuchern ein repräsentativer Querschnitt durch das kundenorientierte Dienstleistungsspektrum von DMG / Mori Seiki sowie eine Fülle innovativer Softwaremodule und Steuerungstools.

DMG-MoriSeiki1.gif
Die gesamte Halle 2 zeigt während der EMO die Leistungsschau von DMG / MoriSeiki.

Die gesamte Halle 2 zeigt während der EMO die Leistungsschau von DMG / MoriSeiki.

Wie angekündigt, planen GILDEMEISTER und Mori Seiki Vertrieb und Service in Europa zu bündeln. Die Kooperationspartner wollen eine gemeinsame Gesellschaft für alle europäischen Märkte (außer Deutschland) gründen. Die neue Holding soll alle Vertriebs- und Serviceaktivitäten der europäischen DMG / Mori Seiki-Gesellschaften steuern. Der Markt Deutschland wird von DMG / Mori Seiki weiterhin aus Stuttgart geführt.

Ganz im Zeichen der Kooperation steht auch der erste gemeinsame Messeauftritt während der EMO in Hannover. Auf dieser weltweit bedeutendsten Messe für Werkzeugmaschinen präsentiert DMG / Mori Seiki rund 100 Hightech-Exponate aus allen Technologiebereichen, darunter 25 Weltpremieren aus den Technologienbereichen Drehen, Fräsen und LASERTEC. Folgend präsentieren wir Ihnen einen Auszug aus der Liste der EMO-Weltpremieren von DMG / Mori Seiki:

MILLTAP 700

Das MILLTAP 700 ist die erste Neuentwicklung von DMG / Mori Seiki und der Eintritt in den Markt der hochproduktiven Fräs- und Bohrmaschinen, ausgestattet mit schnellem Werkzeugwechsler von bis zu 25 Plätzen, einer Span-zu-Span Zeit von 1,5 s und Steuerungstechnologie auf Weltklasseniveau in Form der SIEMENS 840D solutionline.

Überzeugende Aspekte sind darüber hinaus die stabile Maschinenkonstruktion, der optimierte Spänefall mitsamt automatischer
DMG-MoriSeiki2.gif
Die Dreh- und Fräsmaschinen der ECOLINE präsentieren sich zur EMO in neuem Design: Beispielhaft die neue CTX 510 eco sowie die die DMU 50 eco.

Die Dreh- und Fräsmaschinen der ECOLINE präsentieren sich zur EMO in neuem...

Späneentsorgung und die geringe Aufstellfläche. Der Eilgang von 60 m/min in allen Achsen und die Beschleunigung 10/10/16 m/s² (X/Y/Z) sorgen für geringe Nebenzeiten in dem großen Arbeitsraum von 700 x 420 x 380 mm. Das MILLTAP 700 besticht außerdem mit bis zu 30 % geringerem Energieverbrauch im Vergleich zu Wettbewerbsmaschinen.

ECOLINE

Die Dreh- und Fräsmaschinen der ECOLINE präsentieren sich zur EMO in neuem Design für optimale Funktionalität und Ergonomie sowie mit einer nochmals gesteigerten Performance durch schnellere Eilgänge und leistungsstärkere Spindeln.

Ein besonderes Merkmal des neuen ECOLINE Designs ist die PROGRESSline, über die dem Bediener auf einen Blick die Restlaufzeit des Werkstücks und die Stückzahl des Bearbeitungsjobs dargestellt werden – einzigartig im Werkzeugmaschinenbereich.

Die Einführung des DMG SLIMline® Panel mit SIEMENS 840D solutionline mit intuitiver Programmführung und 3D-Simulation ist die schnellste Steuerung im Entry Bereich. Das
DMG-MoriSeiki3.gif
Steuerungsportfolio wird durch das DMG SLIMline ® Panel mit HEIDENHAIN 620 und der MAPPS VI von Mori Seiki ergänzt. In Summe markiert die neue Generation der ECOLINE-Maschinen damit den Auftakt in ein neues Zeitalter der Einsteigermaschinen im Dreh- und Fräsbereich.

CTX gamma 3000 TC

Die CTX gamma 3000 TC erschließt als Weltpremiere alle bekannten Vorteile der Turn&Mill-Komplettbearbeitung in einer Aufspannung nun auch für den Werkstückbereich bis 3.000 mm Durchmesser.

Damit offeriert GILDEMEISTER eine einzigartige Turn&Mill-Baureihe von der kleinen CTX alpha 450 TC über die 1250er, 2000er und nun 3000er-Baugrößen bis hin zu den XXL-Dreh-Fräszentren CTX delta 4000 TC und CTX delta 6000 TC.

NLX3000Y/700 und NLX2500/700 mit GX05 / Magnescale

Mit den Weltpremieren der Universaldrehmaschinen NLX3000Y/700 und NLX2500/700 mitsamt GX05 und Magnescale arrondiert DMG / Mori Seiki zur EMO die erfolgreiche NLX-Baureihe. Highlight der Entwicklung ist die extreme Zuverlässigkeit
DMG-MoriSeiki4.gif
Die NLX2500/700 wird dabei erstmals als kompakte Automationslösung mit GX05 und Magnescale gezeigt.

Die NLX2500/700 wird dabei erstmals als kompakte Automationslösung mit GX05...

auf Basis von mehr als 10.000 verkauften Einheiten der NL-Vorgängerbaureihe, die ebenso behutsam wie zielgerichtet optimiert worden ist.

Für noch mehr Präzision im Prozess sorgen Gleitführungen in allen Achsen sowie die zusätzliche Kühlmittelzirkulation im Maschinenbett, über die sich die thermischen Veränderungen während der Bearbeitung aktiv kontrollieren und ausgleichen lassen.

Die NLX2500/700 wird dabei erstmals als kompakte Automationslösung mit GX05 und Magnescale gezeigt. Auf kleinstem Raum integriert dieses Fertigungssystem die Highspeed-Werkstückspeicher/Ladestation GX05 sowie die Präzisions-Werkstückvermessung Magnescale, was in Summe zu einer enormen Steigerung der Produktivität beiträgt.

NTX2000/1500SZM

Die NTX2000/1500SZM ist ein kompaktes Dreh-Fräs-Zentrum für Werkstückdimensionen bis 600 mm Durchmesser und bis 1.540 mm Drehlänge. Mit hohen Drehzahlen an Haupt- und Gegenspindel, einer starken Frässpindel sowie dem schnellen Revolver als zweiter Werkzeugträger zielt diese Neuentwicklung auf die ebenso effiziente wie hochpräzise 6-Seiten-Beabeitung komplexer Bauteile in der Luft- und Raumfahrt, im medizinischen Bereich und in der Halbleiterindustrie.

DMG-MoriSeiki4a.gif
NZX2000II/800SY2 und NZL4000BY/2000Y

Mit der NZX2000II/800SY2 präsentiert DMG / Mori Seiki zur EMO in Hannover die zweite Generation der NZ Serie. Als Multi-Achsen-Drehzentrum der Extraklasse mit Haupt- und Gegenspindel sowie zwei Revolvern mit Y-Achse (110 mm) ermöglicht die Innovation das uneingeschränkte Komplettbearbeiten im Bereich größerer Stückzahlen.

Das neue Multiachsen-Drehzentrum NZL4000BY/2000Y von DMG / Mori Seiki überzeugt als EMO-Weltpremiere mit dem vollen Programm anspruchsvoller Drehoperationen im Werkstückbereich bis 2.000 mm Drehlänge und bis zu 660 mm Drehdurchmesser. Ausgestattet mit leistungsstarker Haupt- und Gegenspindel bieten gleich zwei Revolver mit Y-Achse (+70 bis -50 mm) und angetriebenen Werkzeugen eine einzigartige Performance für hochpräzises Komplettbearbeiten in einer Aufspannung.

DMU 105 monoBLOCK®

Die neue DMU 105 monoBLOCK® NEXT GENERATION erschließt die besonderen Merkmale dieser neuen Baureihe nun auch für den Bereich größerer Werkstückdimensionen bis 2.500 kg. Als Allroundtalent für alle Branchen bietet die DMU 105 monoBLOCK® demnach optimale Rahmenbedingungen für alle Facetten der 5-Achs-Simultanbearbeitung – sei es beim hochdynamischen High-Speed-Fräsen oder bei der drehmomentstarken Leistungszerspanung mit bis zu 288 Nm und SK50 / HSK-A100.

Neben
dieser Weltpremiere markiert die DMU 65 FD monoBLOCK® als Innovation den Einstieg der Fräs-Dreh-Technologie in die erfolgreiche Welt der monoBLOCK®-Serie.
Die gesamte Halle 2 zeigt während der EMO die Leistungsschau von DMG / MoriSeiki.
Die Dreh- und Fräsmaschinen der ECOLINE präsentieren sich zur EMO in neuem Design: Beispielhaft die neue CTX 510 eco sowie die die DMU 50 eco.
Die NLX2500/700 wird dabei erstmals als kompakte Automationslösung mit GX05 und Magnescale gezeigt.
Die neue DMU 105 monoBLOCK® NEXT erschließt nun auch den Bereich größerer Werkstückdimensionen bis 2.500 kg.


Zum Firmenprofil >>



Verknüpfte Produkte / Berichte / Videos:


MILLTAP 700    Hochgeschwindigkeits-Bohrmaschine
Produkt: : MILLTAP 700 Hochgeschwindigkeits-BohrmaschineVerwandte Inhalte anzeigen



Verwandte Produkte / Berichte / Videos:


Produktivität auf kleinstem Raum
Bericht: : Produktivität auf kleinstem Raum
MILLTAP 700 in der Anwendung
Video: : MILLTAP 700 in der Anwendung








Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe283/19722/web/IMG_1715.jpgGenial einfach, einfach genial
Wir sprachen mit Günther Koch, Product Management Turning Central Europe bei Sandvik Coromant, über die Praxis-Ergebnisse von PrimeTurning bzw. dem Stechen mit der Y-Achse sowie neue Produkte.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren