Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


LMT Tools zum Innovations-Champion gekürt

: LMT


Altes loslassen und Neues wagen: Innovative Mittelständler wie die LMT Tools GmbH & Co. KG aus Schwarzenbek haben keine Angst vor dem Wandel, sondern begreifen ihn als Chance. Damit überzeugte das Unternehmen bei der 27. Runde des Innovationswettbewerbs TOP 100. LMT Tools gehört ab dem 19. Juni offiziell zu den TOP 100. In dem wissenschaftlichen Auswahlverfahren beeindruckte das Unternehmen in der Größenklasse C (mehr als 200 Mitarbeiter in Deutschland) besonders in den Kategorien „Innovationsförderndes Top-Management“ und „Innovative Prozesse und Organisation“.

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe316/21662/web/LMT-Tools_Top100.jpg
Die Geschäftsleitung des Herstellers von Präzisionswerkzeugen hat das Ziel der Innovationsführerschaft fest im Unternehmen verankert. Damit kontinuierlich Ideen sprudeln, aus denen sich Innovationen generieren lassen, setzt der Top-Innovator auf ein breites Spektrum an Methoden, aber auch auf den Feldversuch beim Kunden oder auf die Zusammenarbeit mit Hochschulen.

Seit mehr als 100 Jahren erfinden die weltweit rund 1.200 Mitarbeiter neue Präzisionswerkzeuge und nutzen dabei mittlerweile auch die 3D-Technologie. So wie beim „EVOline“-Tangential-Rollkopf, einem Werkzeug zum Fertigen von Außengewinden, dessen Rollkopf teilweise mittels 3D-Druck hergestellt wird. „Dieses smarte Werkzeug verdeutlicht unsere Idee von Innovation: Wir entwickeln neue Lösungen, indem wir die Grenzen der bestehenden Technik erweitern und so den Nutzen für unsere Kunden deutlich steigern“, sagt der Geschäftsführer Daniel Ehmans. Das TOP 100-Unternehmen möchte die smarten Werkzeuge zukünftig mit Sensoren versehen, damit entsprechende digitale Daten verfügbar sind – ein Feld mit einem großen Innovationspotenzial.

Ein weiterer Baustein der Innovationsstrategie von LMT Tools ist die intensive Vernetzung der Abteilungen untereinander. Dazu gehören regelmäßige Workshops, die den Wissensaustausch fördern. Auch die Forschungs- und Entwicklungsabteilungen der verschiedenen weltweiten Standorte tauschen sich kontinuierlich aus. Und die Beschäftigten haben viel Freiraum für die Ideenfindung.

TOP 100: der Wettbewerb

Seit 1993 vergibt compamedia
das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. Als Medienpartner begleiten das manager magazin, impulse und W&V den Unternehmensvergleich.

Mehr Infos unter www.top100.de


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe304/21412/web/Michael-Wucher.jpgHöhere Standzeiten und Schnittwerte
Beim neuen SilverLine-Werkzeugprogramm drehte Ceratizit kräftig an der Performance-Schraube. Wir sprachen mit Michael Wucher, Produktmanager bei Ceratizit, an welchen Schrauben konkret gedreht wurde, um diese erfolgreichen Werkzeuge noch besser zu machen. Das Interview führte Christof Lampert, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren