Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Lösungen für Automatisierung und vernetzte Produktion

: Hainbuch


Hainbuch startet digital durch – von der automatisierten Beladung, dem mannlosen Abarbeiten unterschiedlicher Teilespektren bis hin zur Prozesskontrolle. Der Weg für Industrie 4.0 ist geebnet.

/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe157/10809/web/01_Hainbuch_Toplus_IQ.jpg
Das Spannfutter Toplus IQ mit integrierter Messtechnik von Hainbuch kann permanent die elektronische Spannkraft und Veränderungen unter Rotation messen.

Das Spannfutter Toplus IQ mit integrierter Messtechnik von Hainbuch kann permanent...

Hainbuch hat viele intelligente Spannlösungen für Automatisierung und vernetzte Produktion in petto. Digitale Daten eines Arbeitsablaufs sind inzwischen in der Lage, Prozessabläufe zu überwachen und bei sinnvoller Auswertung und Verarbeitung, die Produktivität zu erhöhen. Auch die Spanntechnik generiert Daten, welche zur Optimierung von Prozessabläufen beitragen. So können beispielsweise Rüst- und Wartungszeiten im Vorfeld reduziert und durch produktive Maschinenlaufzeit ersetzt werden.

Intelligente Spannfutter

Präsentieren wird Hainbuch auf der AMB das intelligente Spannfutter Toplus IQ mit integrierter Messtechnik, das permanent die elektronische Spannkraft und Veränderungen unter Rotation messen kann – Echtzeit-Ermittlung der Ist-Spannkraft. Mit der optimalen Spannkraft werden Werkstückdeformationen und unkontrollierte Werkstückverluste vermieden. Möglich ist auch die Messung des Spannweges mit Vergleich des Werkstücktoleranzbereichs. Dabei wird der Werkstückdurchmesser gemessen und es werden nur noch Gutteile bearbeitet. Außerdem können die Messergebnisse zur Nachverfolgbarkeit für DIN EN 1550 dokumentiert werden.

Neu im Repertoire bei Hainbuch ist auch das Vorschubkraftprüfgerät für RS-Vorschubzangen. Dieses misst elektronisch die Vorschubkraft und ermittelt die idealen Werte. Die identischen Einstellungen sind für mehrere Vorschubzangen beim Einsatz in Mehrspindelmaschinen möglich und lassen
sich problemlos dokumentieren.

Mit am Start sind auch das Testit Spannkraftmessgerät für Außen- und Innenspannung und der automatisierte Wechsel von Spannkopf- und Werkstückanschlag für bedienerloses Rüsten und Fertigen unterschiedlicher Spanndurchmesser und Einfuttertiefen.

Halle 1, Stand 1E12

Das Spannfutter Toplus IQ mit integrierter Messtechnik von Hainbuch kann permanent die elektronische Spannkraft und Veränderungen unter Rotation messen.
Auf der AMB zu sehen: das Testit Spannkraftmessgerät für Außen- und Innenspannung.
Eine der Hainbuch-Neuheiten auf der AMB ist das Vorschubkraftprüfgerät für RS-Vorschubzangen.
Auf der AMB zu sehen: der automatisierte Wechsel von Spannkopf- und Werkstückanschlag für bedienerloses Rüsten und Fertigen unterschiedlicher Spanndurchmesser und Einfuttertiefen.


Zum Firmenprofil >>



Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe283/19722/web/IMG_1715.jpgGenial einfach, einfach genial
Wir sprachen mit Günther Koch, Product Management Turning Central Europe bei Sandvik Coromant, über die Praxis-Ergebnisse von PrimeTurning bzw. dem Stechen mit der Y-Achse sowie neue Produkte.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren