Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


MES-Seminare: Wie viel Industrie 4.0 braucht der Mittelstand?

: Proxia


Unter diesem Motto lädt Proxia zum Praxis-Seminar und zeigt, wie mit MES die Produktion intelligent zur Smart Factory vernetzt und für Industrie 4.0 fit gemacht wird – eine Gelegenheit, gezielte Lösungsansätze für die Prozessoptimierung zu erhalten.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe196/13577/web/2017-03-proxia-vernetzt-newslettermagazin-560x199_EDIT.jpg
Was bedeutet die Entwicklung für den Mittelstand?

Industrie 4.0: Was bewegt den Mittelstand heute? Klärung der wichtigsten Begriffe und Abgrenzung verschiedener Bausteine im Rahmen von Industrie 4.0 und deren Nutzen für mittelständische Unternehmen.

Komplexität meistern

Software in der Produktion: Neue Geschäftsprozesse verlangen nach maßgeschneiderten Softwarelösungen. Eine schlanke Architektur und transparente Prozesse sind die Voraussetzung für eine erfolgreiche Umsetzung.

Transparenz in der Produktion mit MES

PROXIA MES: Der „heiße Draht“ in die Produktion. Daten erfassen, analysieren und Entscheidungen ableiten. Proxia schließt die Lücke zwischen ERP System und Produktionsebene.

Die nächsten Termine und Orte

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Seminare

QR code

Special EMO

emo-2017_content_image_position_right_left.jpg Auf der diesjährigen EMO in Hannover werden wieder Innovationen und Trends im Bereich der Metallbearbeitung vorgestellt. Diese internationale Weltleitmesse der Metallbearbeitung findet vom 18. bis 23. September 2017 unter dem Slogan "Connecting systems for intelligent production" statt.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe199/13756/web/img_0542.jpgInterview mit Yoshimaro Hanaki, President & CEO der Okuma Corporation zu Smart Factory Solutions
2017 ist ein bedeutendes Jahr für CNC-Komplettanbieter Okuma, in Österreich vertreten durch precisa. Neben dem 120. Firmenjubiläum feiert das Unternehmen auch die Eröffnung seiner zweiten Smart Factory, Dream Site 2 (DS2), am Firmenhauptsitz in Oguchi, Japan. Mit der vollautomatisierten Anlage geht Okuma einen weiteren Schritt in Richtung Industrie 4.0. Yoshimaro Hanaki, President & CEO der Okuma Corporation sprach mit x-technik über die wachsende Bedeutung von Smart Manufacturing, die Highlights, die das Unternehmen auf der diesjährigen EMO Hannover präsentieren wird und die zugrundeliegende Philosophie, die bei Okuma seit mehr als einem Jahrhundert als Triebfeder für Innovation dient.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren